Raumausstattung: Das Richtige für´s Büro daheim

Es klingt zunächst einmal zu schön, um wahr zu sein: Von Zuhause aus arbeiten zu können. Freie Zeiteinteilung, man hat komplett seine Ruhe und kann nebenbei noch einige organisatorische Haushaltsdinge erledigen. Weit gefehlt! Zumeist ist ein Arbeitsplatz beispielsweise in der Computerbranche , der im eigenen Lebensraum angesiedelt ist, eine schwere Organisationsarbeit. Selbstorganisation, Disziplin und vor allem auch die richtige Raumausstattung sind ein unbedingtes Muss. Wie Sie Ihren Arbeitsplatz sowohl für die Funktionalität, als auch für die richtige Behaglichkeit herrichten, das verraten wir Ihnen hier:

Raumausstattung: Diese Tipps gibt es für das Home Office

Nehmen Sie sich, wenn es geht einen eigenen Raum für Ihre Schreibarbeit im Home Office,  dazu sollten Sie Folgendes beachten:
-Malern Sie die Wände in leichten frühlingshaften Pastelltönen, das regt die Sinne an und Sie starren im wahrsten Sinne der Worte nicht immer wieder auf die weiße Wand
-Achten Sie darauf, dass das Zimmer lichtdurchflutet ist, denn dann begrüßt Sie auch ab und zu die Sonne beim fleißigen Arbeiten daheim.
-Besorgen Sie sich grüne Pflanzen, die Sie sich in den Raum stellen, das sorgt nicht nur für ein sicheres Durchatmen, sondern lockert die Atmosphäre auf.
-Stellen Sie auch eine Duftlampe auf. Die ätherischen Düfte von Doterra beispielsweise helfen Ihnen bei der richtigen Konzentration.
-Gönnen Sie sich gute Möbel und vor allem aber geeignete Möbel für Ihr Büro. Einen guten Rechner, einen geeigneten Schreibtisch und einen dazu passenden ergonomischen Bürostuhl. Das garantiert auf lange Sicht schmerzfreie Büroarbeit!

 Sie sollten diese technischen Voraussetzungen Zuhause für Ihre Arbeit schaffen:
-Sie sollten ein WLAN Netzwerk einrichten
-Sie sollten sich eine Telefonflatrate anschaffen, Faxe können Sie kostenlos aus dem Internet abschicken, beispielsweise bei fax.de
-Sie sollten sich ortsunabhängig mit Ihrem Internetzugang machen. Um das machen zu können, müssen Sie sich eine UMTS-Karte und WLAN-Hotspots besorgen.
-Mehrere Netzteile für Ihre Geräte sind hier auch ratsam.

Raumausstattung: Diese Details im Interieur gilt es zu beachten

Welches technische Raumequipment Sie besorgen sollten:
-Besorgen Sie sich unbedingt einen Ventilator für die heißen Tage im Jahr.
-Da man sich vor den auftretenden Schaffenstiefs eines Arbeitstages möglichst schützen sollte, achten Sie unbedingt auf eine Beleuchtung mit mindestens 2.000 Lux, denn verglichen mit einem Tag voller Sonnenschein (50.000 Lux) ist das noch sehr gering und dennoch zur positiven Wirkungsentfaltung des Lichtes wissenschaftlich belegt.
Die Ordnung auf Ihrem Schreibtisch:
-Die richtige Büroorganisation ist das A und das O in einem Home Office. Daher gilt auch hier der Leitsatz: Weniger ist bekanntlich mehr! Wenige persönliche Dinge sollten Sie auf Ihrem Schreibtisch platzieren, doch überwiegend sollte hier das Diktat der Arbeitsatmosphäre herrschen. Ordnung ist natürlich auf dem Schreibtisch unabdinglich!
-Funktionalität und Professionalität sollten oberste Gebote auf dem Schreibtisch sein. Der Locher, die Stifte, der Holzstempel von stempelfabrik.de beispielsweise und auch der Tacker sollten immer in greifbarer Nähe sein.

Egal, ob Sie sich zu einem gesonderten Home Office Raum entscheiden oder doch lieber im Wohnzimmer vor der Couch, im Garten oder im Café um die Ecke arbeiten – Sie sollten immer daran denken, dass schließlich die Ergebnisse zählen.

Eine Meinung

  1. Der Ventilator für die heißen Tage ist gut 😉
    Ich habe mir für die Büroarbeit glaube ich das falsche Zimmer in meiner Wohnung ausgesucht.
    29°C sind hier grade…
    Aber der Ventilator hilft wirklich gut 🙂

    Tolle Tipps

    Grüße Tom

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.