Der richtige Bürostuhl: Worauf muss man beim Kauf achten?

Sehr viele Berufe führt man heutzutage im Sitzen aus – kein Wunder, dass auf komfortablem Sitzen mehr und mehr Wert gelegt wird. Denn nicht umsonst zählen Rückenschmerzen zu den Volkskrankheiten als Nummer 1. Doch Rückenschmerzen vorzubeugen fängt schon beim Bürostuhl an und endet bei ausreichender Bewegung. Wenn man einige Kleinigkeiten beim Kauf des richtigen Bürostuhls beachtet, kann das Wunder bewirken. Vor allem sollte man sich beim Kauf vom Bürostuhl das Motto „dynamisches Sitzen“ auf die Fahne schreiben. Wie Sie dieses Motto beim Kauf eines Bürostuhls umsetzen können, wir sagen es Ihnen!

Welche Gütesiegel sind für den Kauf eines Bürostuhls wichtig?

Allgemein sollten Sie natürlich auf Qualitätssiegel wie „TÜV Rheinland“ oder Ergonomiesiegel wie „Ergonomie geprüft“ achten. Auch ein weit verbreitetes Zeichen ist das „GS-Zeichen“ für die „geprüfte Sicherheit“ nach dem „Produktsicherheitsgesetz“.

Bürostühle: Worauf man beim Kauf achten sollte

Hierbei gilt also immer schön die Augen auf, beim Bürostuhlkauf! Wenn Sie wirklich auf Nummer sicher gehen wollen, dann nehmen Sie sich etwas Zeit für den richtigen Bürostuhl-Kauf und schauen Sie mal unter internetstore.ch vorbei. Da belieben sicherlich keinerlei Wünsche in Sachen Ergonomie und in Punkto dynamisches Sitzen offen! Doch gibt es zudem noch Merkmale, auf die man beim Bürostuhl-Kauf unbedingt achten sollte:

  1. Eine verstellbare Rückenlehne: Damit der Stuhl sich auch Ihrem Körper ergonomisch anpasst, ist die Rückenlehne ein wichtiger Schlüssel dafür. Je nach Körpergröße kann man hier die individuellen Wünsche einstellen und dadurch die Wirbelsäule und die Nackenstütze individuell einstellen.
  2. Eine Lumbalstütze ist die stärkste Polsterung der Rückenlehne und stützt die Lendenwirbelsäule, da sie sich in S-Form der geschwungenen Wirbelsäule anpasst und dadurch entlastend stützt.
  3. Eine Sitzneigeverstellung: Wollen Sie es aber auch bequem haben, müssen Sie auf die Sitzneigestellung achten, denn diese beeinflusst die Sitzhaltung beispielsweise vor dem PC-Bildschirm.
  4. Ganz allgemein ist die um 90Grad verstellbare Sitzhöhe auch sehr wichtig für das gesunde Sitzen am Arbeitsplatz. Man sollte immer so sitzen, dann die beiden Beine einen Winkel (Ober- und Unterschenkel) von 90 Grad zueinander haben.
  5. Eine verstellbare Sitztiefe ist natürlich auch wichtig, damit die Rückenlehne gestützt werden kann. Der Rücken wird so entlastet und die Oberschenkel unterstützt.
  6. In der Höhe und Breite verstellbare Armlehnen sind wichtig als Stütze für die Ellenbogen und allgemein als Armlehne. Die Muskulatur der Schulter und des Nackens können sich so besser entspannen.
  7. Synchronmechanik sorgt für ein dynamisches Sitzen, denn dieses System für den ergonomischen Stuhl reagiert auf Anlehndruck und passt sich den jeweiligen Sitzpositionen des Nutzers jeweils an.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.