Ranga Yogeshwar – Sonst noch Fragen?

Ranga Yogeshwar ist mit seiner Sendung „Quarks & Co.“ der perfekte Nachfolger der „Hobbythek“: Mit munteren Experimenten und auf sympathische Weise werden oftmals komplexe Zusammenhänge verständlich und vor allem einprägsam erklärt. Wissen wird hier nicht flüchtig vermittelt, sondern ist auch direkt mit dem Moderator verbunden. Kein Wunder, hat Ranga Yogeshwar doch als Wissenschaftsredakteur für Jean Pütz seine Fernsehkarriere begonnen.

Vom Physiker zum Moderator zum Autor: Ranga Yogeshwar

In „Sonst noch Fragen? Warum Frauen kalte Füße haben und andere Rätsel des Alltags“ nimmt Yogeshwar diesen Faden auf und beantwortet 108 Fragen, die sich jeder irgendwann einmal gestellt haben dürfte. Zur Beantwortung nimmt er sich jeweils ca. zwei Seiten Zeit – genug, um den Wissensdurst zu befriedigen und für Klarheit zu sorgen.

Bei den Fragen wie „warum ist der Himmel blau?“, „woher stammt das Croissant?“ oder „was passiert in einem Faradyschen Käfig?“ kommt dem Autor seine Fähigkeit im Umgang mit Sprache zugute. Ranga Yogeshwar ist in seinen Antworten weder von oben herab noch simplifiziert er die Sachverhalte.

Alltägliche Fragen werden von Ranga Yogeshwar beantwortet

„Sonst noch Fragen?“ kann man entweder von vorne bis hinten durchlesen und dabei die Themengebiete Physik, Biologie, Naturkunde, Chemie und Medizin streifen, oder man nimmt das Buch als Nachschlagewerk, wann immer man eine Frage hat, deren Antwort einen oftmals verblüffen wird.

Wissen am Computer ist oftmals flüchtig: Informationen werden nur kurz abgerufen und bald darauf wieder vergessen. Eine Theorie besagt, dass dem Computer sowohl olfaktorische wie haptische Grundbedingungen für das Lernen fehlen. Man kann Bücher riechen und anfassen – bei Informationen aus dem Internet wird dies schwierig.

Zum Glück hat Ranga Yogeshwar sich entschieden, ein Buch zu schreiben, denn so hat er die Grundvoraussetzung für eine bleibende Erfahrung geschaffen.

3 Meinungen

  1. sehen wir uns nur vom Planeten(Erde)sind wir wichtig!(global)
    Könnte es sein das wir die (Vieren.Bakterien oder Krankheitserreger)des Universums sind??? Beurteilen kann man nur das was man sieht(von außen)

  2. 1. Frage: Warum sind die Tragflächen bei den meisten Flugzeugen nicht oben angebracht?
    Wäre das nicht von Vorteil bei einer Notwasserung? Zudem wäre auch die Sicht aus den Fenstern besser.
    2. Frage: Seit vielen Jahren wird weltweit Erdöl gefördert. Ich stelle mir vor, dass dabei riesige von Erdschichten und Felsmassiven durchzogene Hohlräume entstehen. Was passiert bei einer Erderwärmung mit dem Schmelzwasser, wenn die Polkappen schmelzen? Könnte das Wasser in die Hohlräume nicht einlaufen?
    3. Frage: Wenn ein Geigenspieler den Bogen auf eine Saite setzt, entsteht ein Ton. Ist der Ton beim Auf- und Ab immer gleich? Es ist bei einem Konzert interessant zu sehen, dass die Geiger alle gleichzitig den Bogen auf- und ab bewegen.

  3. Esbsteht die Erkenntnis, dass es kein perpetuum Mobile gibt. Also bei jeder Energiewandlung der Wirkungsgrad kleiner 1 ist. Da in einem Hybrid Auto die Energie des Brenstoffes zumindest anteilig zweifach gewandelt wird, müsste so ein Auto einen schlechteren Gesamt-Wirkungsgrad als ein herkömliches Auto mit Otto/Dieselmotor haben. Letztlich also sein CO2 Ausstosshöher sein.
    Warum wird dann das Hybrid Auto als besser beurteilt im Vergleich zu einem optimierten Otto/Diesel Fahrzeug?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.