Radurlaub in Deutschland: Die schönsten Routen quer durch die Republik

Ein Radurlaub in Deutschland ist Urlaub der besonderen Art. Beim Radfahren verbrennt man Kalorien, man tut etwas für die Fitness und sieht viel von der Landschaft. Überall hat man Gelegenheit, besondere Sehenswürdigkeiten kennenzulernen oder sich zwischendurch in der Natur zu erholen Die deutschen Fahrradrouten führen durch die schönsten Gegenden. Bevor man sich für einen Radurlaub entscheidet, sollte man auf der Karte die schönsten Radtouren in Deutschland ansehen. Hier stellen wir die schönsten Radwege vor.

Radtouren in Deutschland: So wirds gemacht!

1

Isarradweg

Der Isarradweg in Oberbayern beginnt in der Region Seefeld an der Isarquelle und führt bis in das Tölzer Land. Er hat eine Länge von 300 km. Unterwegs kann man die Alpenwelt Karwendel und das Münchner Umland erleben und viele schöne Städte besuchen.

2

Kylltalradweg

Eine der schönsten Radtouren in Deutschland kann man auf dem Kylltalradweg in Rheinland-Pfalz unternehmen, denn der Radweg führt durch die Eifel, vorbei an zahlreichen sagenhaft anmutenden Landschaftsformationen. Er führt von Dahlem bis nach Trier, die älteste deutsche Stadt, die zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Porta Nigra zu bieten hat.

3

Oder-Neiße-Radweg

Der Radweg führt entlang der deutsch-polnischen Grenze. Er beginnt im Norden in Mecklenburg-Vorpommern in Ückermünde, führt durch das Land Brandenburg bis nach Zittau in Sachsen und weiter in die Tschechische Republik.

4

Grenzroute Schleswig-Holstein

Ganz im Norden Deutschlands, in Schleswig-Holstein, an der Grenze zu Dänemark, befindet sich eine der schönsten deutschen Radstrecken. Die Grenzroute ist 131 km lang und führt nicht nur durch Deutschland, sondern auch durch Dänemark. Auf der Strecke befinden sich zwei Museumsareale, das eiszeitliche Tunneltal der Krusau sowie Binnendünen, Heidelandschaft und Marschland.

5

Elberadweg

Viele Möglichkeiten für schöne Radtouren in Deutschland bietet der Elberadweg mit einer Länge von 860 km. Er führt von Bad Schandau im Osten bis nach Cuxhaven in den Nordwesten. Auf der Strecke kann man einige der schönsten deutschen Städte, zu denen Dresden, Meißen, Lutherstadt Wittenberg, Havelberg, Hitzacker und Hamburg gehören, besichtigen.

6

Ostseeküsten Radweg

Die Ostsee bietet wunderschöne Möglichkeiten zur Erholung. Bei einem Radurlaub entlang dem Ostseeküsten Radweg, der sich auf einer Länge von 800 km von Flensburg nach Ahlbeck auf der Insel Usedom erstreckt, kann man die beliebtesten Ostseebäder wie Kühlungsborn, Zingst oder Zinnowitz und so schöne Städte wie Lübeck, Wismar, Rostock, Stralsund oder Greifswald besichtigen.

2 Meinungen

  1. Ich würde auf jeden Fall noch den Altmühlradweg mit aufnehmen. Der Altmühl-Radweg hat eine Gesamtlänge von über 250 km. Startpunkt ist das mittelalterlichen Rothenburg ob der Tauber. Ziel ist Kelheim an der Donau. Der Radweg ist zum größten Teil Flach, es gibt aber auch ein paar steilere Passagen. 155 km vom Radweg führen durch das wunderschönen Naturpark Altmühltal. Für jeden Naturfreund ein absolutes Muß!

  2. Ich würde den Ostseeradweg sogar noch verlängern und über die ca. 215 km lange Anbindung des Usedom-Berlin-Radweges einen Abstecher in die Bundeshauptstadt machen. Durch Vorpommern vorbei an Ückermünde und Pasewalk hinein nach Brandenburg und vorbei an Prenzlau und der Schorfheide. Die Unterkunfstmöglichkeiten sind hier vielfältig und für jeden Geldbeutel zu haben. Und zum Schluß gibt es dann in Berlin natürlich eine Stadtrundfahrt mit der Rikscha – da können Sie sich nach fast 1.000 km in den Beinen gemütlich durch die Stadt kutschieren lassen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.