Rachel Allen: Mein Familienkochbuch

Rachel Allen ist in England so etwas wie Tim Mälzer bei uns. Sie sieht gut aus, ist witzig und eine von den Fernsehköchen, bei denen das Zusehen Spaß macht. Die Sunday Times hat es wie folgt ausgedrückt: „Als Fernsehköchin ein Naturtalent: entspannt, redegewandt und ausgesprochen sachkundig“ Und auch ihr neues Kochbuch ist alles andere als langweilig. Es gibt einfache und schnelle Essen wie Rührei mit Tomate, Chili und Koriander, es gibt aufwändigere Sachen wie Lammkeule und es gibt eine Menge aus anderen Ländern wie der vietnamesische Nudelsalat mit Krebsfleisch. Zusätzlich und das ist gerade für Koch- und Backmuffel eine prima Ergänzung, erfährt man wie man einen stinknormalen Mürbeteig macht, aus was eine echte Mayonnaise ist und wie man Reis immer mal wieder anders kochen kann. Eigentlich gibt es an diesem Buch nur eines auszusetzen: Es ist unübersichtlich strukturiert, aber so dick ist es ja nun auch wieder nicht, dass man sich nicht trotzdem zurechtfinden würde.

 

Rachel Allen: „Mein Familienkochbuch – Lieblingsrezepte für jeden Tag“, frisch erschienen bei Egmont vgs im Oktober 2009, zu haben für rund 20 Euro (gebunden)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.