Pseudokrupp: Anzeichen, wertvolle Tipps und Therapiemöglichkeiten

Pseudokrupp ist am typischen bellenden, trockenen Husten zu erkennen, der ohne dramatische Erkältungsanzeichen meist nachts zuerst auftritt. Beim Einatmen kann ein zischendes oder piependes Geräusch auftreten, das dadurch entsteht, dass die Schleimhäute der Stimmbänder ebenfalls anschwellen. Meist ist Pseudokrupp ein Viruserkrankung, seltener sind Bakterien die Ursache.

Pseudokrupp: so sollten sie sich verhalten!

1

Ruhe bewahren trotz Angst

Das Wichtigste ist, das Kind zu beruhigen, indem man es hochnimmt, ihm über den Rücken streicht, es warm eingewickelt an die frische Luft bringt. Kühle, feuchte Luft ist lindernd. Ein kühles Mineralwasser kann in kleinen Schlückchen verabreicht werden, jedoch keine die Schleimhäute reizenden Obstsäfte. Ruhiges Zureden, Streicheln und Tragen des Kindes trägt zur Beruhigung und Entspannung bei.

2

Arzt aufsuchen

Es ist für das Kind und die Eltern wichtig, einen Arzt aufzusuchen, damit die Stärke der Erkrankung festgestellt werden kann. Bei einem leichten Verlauf kann das Kind zu Hause behandelt werden, manchmal ist eine Krankenhausbehandlung notwendig. Das kann nur ein Arzt feststellen.

3
Ein Cortison-Präparat in Form von Zäpfchen bringt am schnellsten Linderung und wird oft sofort von dem behandelden Arzt verabreicht . Die Atemnot, die durch das Anschwellen der Schleimhäute der Luftröhre, der Stimmbänder, des Rachenraumes entsteht, ist für das Kind sehr beängstigend und unangenehm. Die Eltern geraten oft in Panik.

4
Es ist für die Eltern beruhigend zu wissen, dass eine vorübergehend hohe Gabe von Cortison im Falle von Pseudokrupp am schnellsten für das Kind Besserung bringt. Nebenwirkungen sind wegen der Kürze der Behandlung nicht zu befürchten.

Tipps und Hinweise

  • Im Schlafzimmer sollten feuchte Tücher aufgehängt werden. Ein Kissen unter dem Rücken und Höherlagern ist für die Atmung ebenfalls entlastend.
  • Pseudokrupp tritt häufiger auf in Raucherumgebung und in Gegenden mit schadstoffreicher Luft.
Schwierigkeitsgrad:  

Keine Meinungen

  1. Ich habe gehört, dass es auch hilft, über Wochen hinweg Kreide auf die Warze zu geben. Durch die Verschiebung des pH-Wertes ins Basische bildet sich die Warze zurück.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.