Prognose der Arbeitsagentur für 2018: Arbeitslosenzahl sinkt unter 2, 5 Millionen

Prognose der Arbeitsagentur für 2018: Arbeitslosenzahl sinkt unter 2, 5 Millionen

Ergebnisse des an die Arbeitsagentur angegliederten Instituts für Arbeits- und Berufsforschung haben gezeigt, dass 2018 die Arbeitslosenzahl, erstmals seit der Wiedervereinigung, auf 2, 5 Millionen sinken wird. Mehr dazu hier.

Erfolgreiche Vermittlung von Erwerbslosen

Die Herbstprognose (IAB) des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat ergeben, dass die Arbeitslosenzahl 2018 auf ein Rekordtief fallen wird. Seit der Wende gab es so einen Fall nicht mehr. Viele Arbeitslose konnten dieses Jahr erfolgreich vermittelt werden, wodurch sich die sinkende Zahl der Erwerbslosen reduzierte.

Jobboom wird 2018 wieder abschwächen

Die Ergebnisse haben jedoch auch gezeigt, dass sich der Jobboom der vergangenen Monate im kommenden Jahr abschwächen wird. Auf das Jahr 2018 gerechnet, soll die Zahl der Arbeitslosen lediglich nur noch um 60.000 auf 2,48 Millionen sinken. Für dieses Jahr ist jedoch ein fast dreimal so starker Rückgang der Erwerbslosenzahl auf 2,54 Millionen zu erwarten.

Entwicklungen weiter positiv

Trotz der Abschwächung des Jobbooms: Im Schnitt wirkt die hohe Nachfrage der Unternehmen nach Arbeitskräften auch weiterhin gegen ein starkes Ansteigen der Arbeitslosenzahl. Denn nach der IAB-Prognose ist auch im kommenden Jahr mit einem Anstieg der Arbeitsplätze um rund 545.000 zu rechnen.

Mehr Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt

Nach Berechnungen des IAB werden durch einen Zuwachs um 600.000 2018 insgesamt 32,83 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt sein. Das wäre ein neuer Rekord.
 
 
Bildquelle: Pixabay, 619989, succo


Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.