Pro Evolution Soccer 2012: Der FIFA 2012 Konkurrent kann bereits angespielt werden

Während FIFA 2012 Fussballbegeisterte mit Trailern und Interviews versucht bis Ende September warm zu halten, legt PES 2012 gleich zweimal vor und präsentiert anspielbare Demos. Dies wird nach den ersten Eindrücken sogar nötig sein, denn sonderlich viel hat ich nicht verändert und so sind es auch nur die Dinge im Hintergrund, die das neueste Pro Evolution Soccer versuchen ein wenig näher an den FIFA-Konkurrenten zu führen.

Pro Evolution Soccer 2012 und die neue künstliche Intelligenz

FIFA 2012 hatte bereits letztes Jahr fleißig an der Schraube für die künstliche Intelligenz gedreht und konnte sich dieses Jahr darum kümmern den gewonnenen Vorsprung gegenüber PES 2012 auszubauen. Das Ergebnis war ernüchternd. Pro Evolution Soccer 2012 holt mit gewaltigen Schritten auf und lässt die KI je nach Situation völlig neue Aktionen berechnen. Als Vorteil bekommt der Spieler das Gefühl, dass jede Partie einzigartig ist. Viel besser noch, die KI denkt endlich mit und läuft in die freien Räume, statt dumm ein und dem selben Angriffsmuster hinterherzulaufen und somit meist direkt in die Manndeckung des Gegners rennt.

[youtube uWTt6Atq9Zo]

Das Fussballspiel setzt die Off-the-Ball Steuerung nun auch für den Angriff um. Dabei kann der Spieler den ballführenden Spieler steuern und gleichzeitig einen zweiten Spieler über eine separate Steuerung bzw. den zweiten Analog-Stick der Konsolen-Steuerung steuern. Klingt nicht nur kompliziert, ist es auch und von daher bietet sich ein alternativer Modus an, bei dem man einen der beiden Spieler auswählt und steuert, während der Computer den anderen Spieler für den Angriff übernimmt.

Challenge Mode und Demo Vorschau

Neuheiten sucht man bei Fussballspielen meist vergebens, so beinhaltet Pro Evolution Soccer 2012 von Konami auch nur eine echte Neuerung und das ist der Challenge Mode. Ein Trainings-Modus, in dem ihr verschiedenste Aufgaben meistern müsst um Achievements freizuschalten.

Die erste Demo kam bereits im August und erlaubt es PC-User und PlayStation 3 Besitzern sechs Mannschaften auszuprobieren, unter anderem sind AC Mailand, Manchester United und FC Porto dabei. Deutlich werden die Unterschiede in der Spielweise der Teams. Die Zeit einer Partie ist auf 10 Minuten begrenzt. Der neue Challenge Modus kann gleich mit getestet werden.

Eine zweite Demo wird es Mitte September geben. Diese enthält andere Mannschaften als die erste, wie Tottenham Hotspur, Bayern München oder die Glasgow Rangers. Die Begrenzung für die Konsolen wird nicht mehr vorhanden sein und Xbox 360 Spieler dürfen Pro Evolution Soccer dann auch anspielen. Pro Evolution Soccer 2012 erscheint am gleichen Tag wie FIFA 2012 und kann am 29. September gekauft werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.