Premium-Reifen von Hankook: Fernost-Produkte für die neue S-Klasse

Reifen haben sich im Bereich der Autoteile zu einer der innovativsten und fortschrittlichsten Sparten entwickelt. Hersteller wie Pirelli, Michelin und Continental buhlen um die Gunst, führende Automarken exklusiv mit ihren neuesten Reifenmodellen auszustatten.

Auch die neuen Fahrzeuge der Mercedes-Benz-S-Klasse (S 300, S 350, S 400 und S 500), die seit diesem Jahr erhältlich sind, werden jetzt ab Werk mit einer aktuellen Reifenserie versehen: Hankook Ventus Prime 2. Gleiches gilt für die restlichen S-Klassen (S 600, S 65 AMG), die im nächsten Frühjahr die Oberklasse-Familie vervollständigen werden. Der südkoreanische Reifenfabrikant Hankook, der seit zwei Jahren exklusiv die DTM ausstattet, ist seit Jahren für seine Rennsportprofile bekannt. Damit hebt sich das Unternehmen aus Seoul im Billig-Dschungel der Asia-Produkte von vielen seiner Konkurrenten ab.

Premium-Reifen aus Fernost

„Reifen aus Fernost“ – seit Jahren schon schreckt dieses Prädikat Autobesitzer vom Kauf zahlreicher Produkte ab. In vielen Fällen zu Recht, wie die Reifentests von ADAC, AutoBild und Co. alljährlich belegen. Hankook allerdings bildet hier neben dem japanischen Weltmarktführer Bridgestone eine der wenigen Ausnahmen. So hat sich der südkoreanische Fabrikant als Erstausrüster für Fahrzeuge von BMW, Volkswagen, Ford oder General Motors längst einen Namen in der Oberklasse der Reifenhersteller gemacht. Die neue Partnerschaft mit Mercedes-Benz reiht sich nahtlos in dieses Portfolio ein.

Abseits von UHP-Modellreihen wie Ventus Prime oder Ventus Evo weist die aktuelle Reifenpalette von Hankook jedoch inzwischen auch verstärkt Produkte auf, die sich an den zeitgenössischen Erfordernissen von Ressourcenschutz und Umweltverträglichkeit orientieren. So sorgt nicht zuletzt die Energiewende dafür, dass Reifen- wie Fahrzeughersteller vermehrt auf nachhaltige Produkte und ökologische Fertigungskonzepte setzen müssen.

Innovative Messeauftritte

Wer große Automessen wie die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt oder die Essen Motorshow besucht, erwartet in erster Linie neue Fahrzeugmodelle und zukunftsorientierte Antriebskonzepte. Hierbei jedoch spielt auch die Reifenentwicklung eine entscheidende Rolle. So sind beispielsweise Elektroautos zur Verlängerung ihrer Reichweite auf rollwiderstandsoptimierte Profile angewiesen. Gleiches gilt für die Öko-Bilanz eines Fahrzeugs, die sich durch einen abriebfesten und haltbaren Pneu effektiv verbessern lässt.

Vom 30.11. bis 08.12.2013 findet in Essen-Rüttenscheid die Essen Motor Show statt, eine der renommiertesten Automessen Deutschlands. Auch zahlreiche Reifenfabrikanten werden dort neue Modelle und zukunftsweisende Technologien präsentieren. Unter dem Motto „For Drivers and Dreams“ präsentiert Hankook bei seinem 19. Essen-Auftritt gleich mehrere innovative Reifenmodelle. Der Hankook i-Flex beispielsweise wird aus Polyurethan-Kunststoff  gefertigt und ist zu 95 Prozent recyclebar. Zudem fährt der Konzeptreifen ohne Luft, wodurch sich Reifenplatzer völlig ausschließen lassen. Beim Hankook eMembrane dagegen lässt sich während der Fahrt – ganz nach Bedarf – die Mitte der Lauffläche absenken oder anheben. Damit kann das Profil optimal den Anforderungen des Untergrunds angepasst werden, was den Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeugs effektiv senkt.

Neben den Öko-Modellen können Besucher am Hankook-Stand natürlich auch die Performance-Palette rund um die neuen Modelle Ventus Prime 2 und Ventus V12 evo² bewundern. Wer zusätzlich wissen möchte, wie die Reifen an der neuen S-Klasse aussehen, hat es nicht weit: Auch Mercedes-Benz ist mit einem Stand in Essen vertreten.

Das Artikelfoto: Marianne Mayer – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.