Praktikums- oder Working Holiday Visum

Ein Visum nach Australien muss man im Voraus beantragen. Man ist es nicht mehr gewohnt, seit dem Schengener Abkommen läuft man mehr oder weniger gedankenlos durch die europäischen Länder und nie das Problem, dass man vor der Abreise ein Visum beantragen muss.

Welches Visum in Australien für welchen Aufenthalt?

Die Art des Visums richtet sich nach der Reisedauer und dem Grund des Aufenthalts. Möchte man nicht mehr als drei Monate in Australien bleiben und ausschließlich Urlaub machen, reicht ein ETA-Visum, das meist elektronisch bei der Botschaft angefordert werden kann.

Plant man einen längeren Aufenthalt ist das elektronische Touristenvisum zu empfehlen, das man ebenso bequem über die Webseite der Australischen Botschaft beantragen kann. Es ist für drei, sechs oder zwölf Monate erhältlich.

Für Studenten, die ein Praktikum in Australien absolvieren, ist es ebenfalls möglich ein Visum anzufordern. Wenn man mehr als drei Monate an einem Kurs oder Studium teilnimmt, kann man das Studentenvisum beantragen – es ist gültig bis zur Beendigung des Kurses plus zwei Monate. In diesem Studentenvisum ist auch eine Arbeitserlaubnis erhalten. Macht man allerdings ein Praktikum braucht man das „Occupational Training Visa“.

Just for fun ein bisschen durch Australien Touren und dabei die Reisekasse etwas aufstocken, das geht mit Working Holiday Visa. Mit diesem Visum ist es 18 bis 30-Jährigen möglich, zwölf Monate in Australien zu bleiben und zu jobben. Möchte man in dieser Zeit, ein Praktikum oder einen Kurs für eine Dauer von maximal vier Monaten beginnen, ist auch das kein Problem.

Business Trips und tatsächliches Arbeiten bei einer australischen oder ausländischen Firma erfordern spezielle Business Visa, z.B. das Business-ETA. Diese sollte man dann auch beantragen um sich unnötige Kosten und Probleme mit de Behörden zu ersparen. Business-Visa sind auf maximal vier Jahre begrenzt.

Visum – Dokumente und Nachweise rechtzeitig besorgen

Für die verschiedenen Visa muss man auch unterschiedliche Dokumente bei Beantragung und Aufenthalt vorweisen können. Obligatorisch sind Reisepass und in manchen Fällen eine Gesundheitsprüfung. Bei Visa die von einer Beschäftigung oder Kursen abhängig sind, sind zusätzlich oft noch Dokumente zu Validierung des jeweiligen Status nötig, z.B. ein Schreiben des Arbeitgebers.

Für die Beantragung eines Visums werden im Einzelnen Gebühren erhoben, diese kann man ebenfalls über die Seite der Australischen Botschaft erfragen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.