Pflanzenöle für die innere und äußere Pflege

Pflanzenöl in einer Karaffe

Reine Pflanzenöle aus Leinsamen, der Olive oder der Karotte sind nicht nur wertvoll für unser Immunsystem, sondern auch für unsere Haut und Haare. Eine Kur von Innen und Außen…


Gesunder Start in den Tag

Beginnen Sie Ihren Tag mit einem gesunden Frühstück. Neben einem Grünen Tee mit frischer Zitrone gehört vor allem frisches Obst und etwas Magerquark dazu. Getoppt wird das Müsli durch etwas Leinöl. Zum einen stärkt das Öl Ihr Immunsystem und hilft außerdem die Haut zu regenerieren, da das Leinöl reich an ungesättigten Fettsäuren ist. Vor allem die Linolensäure trägt zur Gesundheit bei und kann sogar Entzündungen lindern. Außerdem regt das Leinöl den Stoffwechsel an – ebenso wie der vorgeschlagene Tee mit Zitrone.

Strahlendes Haar

Haaröle gibt es in Drogeriemärkten und Parfümerien zahlreich. Sie spenden etwas Feuchtigkeit, Glanz und glätten das Haar. Zudem schützt das Öl unser Haar vor äußeren Einflüssen, die zu Trockenheit und Spliss führen. Für eine ganz besondere Kur sorgt handelsübliches Olivenöl im Haar. Tragen Sie das Öl dafür großzügig in den Spitzen auf und lassen Sie es für einige Stunden einwirken. Danach können Sie es mit Shampoo auswaschen. Ihr Haar wird seidig weich!

Pflanzenöle tun auch unserer Haut gut. Kleine Fältchen, Dehnungsstreifen oder Narben werden durch das Öl gelindert. Hier massieren Sie ein Körperöl, beispielsweise Zitrone, auf der Haut zupfend ein. Für die Gesichtspflege empfehlen wir Karottenöl, da es leicht bräunt und das Gesicht mit viel Feuchtigkeit versorgt.

Sinnliches Bad

Für die nötige Erholung nach einem stressigen Tag sorgt ein Bad. Damit sich auch Ihre Haut entspannen kann, sollte ein pflegender Badezusatz hinzugegeben werden, den Sie problemlos mit Zutaten aus Ihrem Haushalt anrühren können.

Hierfür geben Sie 3 Esslöffel Sonnenblumenöl, fünf bis zehn Tropfen Orangenöl und eine Tasse Milch in das warme Badewasser. Das warme Wasser öffnet die Poren, wodurch die Öle tief in die Haut einziehen können.

Pflegebad

Hand- und Nagelpflege ist vor allem vor dem Schlafengehen effektiv, da die Pflegewirkstoffe über Nacht lange einwirken können. Nehmen Sie dafür eine kleine Menge Olivenöl, die Sie in der Mikrowelle leicht erwärmen. Baden Sie zu Beginn Ihre Nägel für einige Minuten im Ölbad. Anschließend massieren Sie es in die Hände ein. Wer mag, kann für die Nacht einen Handschuh drüberziehen.

Foto: Fotolia, 2066529, Hannes Eichinger

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.