Peugeot 508: Markteinführung als Kombi oder Limousine

Mit dem Peugeot 508 probieren die Franzosen erneut ihr Glück in der Mittelklasse. Die Konkurrenten des als Limousine und als Kombi 508 SW erhältlichen vier- bzw. fünftürigen Fahrzeugs sind so etabliert wie bekannt: Ford Mondeo, VW Passat und Opel Insignia treten für Deutschland an, während Japan den Mazda 6, den neuen Honda Accord und den Mitsubishi Lancer ins Rennen schickt.

Mit Seat Exeo und Skoda Superb sind noch zwei weitere Konkurrenten zu nennen – man sieht: Der 508 hat es bei dieser Starbesetzung nicht leicht, muss also extrem gut sein, wenn er für den PSA-Konzern das Segment mittel- bis langfristig halten will. Ansonsten droht das Oberklasse-Dilemma, das der Peugeot 607 erlitt.

Peugeot 508 insgesamt gelungen

Optisch tut der Peugeot 508 niemandem weh, er ist fast schon zu glatt geraten, um in Erinnerung zu bleiben. Erfreulich ist in jeder Hinsicht die Abkehr des unmöglichen Frontdesigns mit klobiger Stoßstange: Beim neuen Peugeot ist der Stoßfänger ansehnlich kaschiert, der große Grill weiß zu gefallen.

Was die Franzosen sich indes dabei dachten, die Rückleuchten so lang zu ziehen wie die Frontscheinwerfer, ist unbekannt; die weit in die Flanke verlaufenden Lampen sind speziell bei hellen Lackierungen kein Glücksgriff, da sie wie Fremdkörper wirken. Ansonsten erscheint das Heck trotz der etwas aufgesetzt wirkenden Zierleiste angenehm schlicht, die schwarze Zierfläche im Auspuffbereich täuscht vage einen Diffusor vor.

Schnäppchen in der Mittelklasse

Der Mittelklasse-Wagen wird dieser Tage als Kombi und Limousine zu Preisen ab 23.050 Euro in den Markt eingeführt. Der Peugeot 508 kommt serienmäßig mit der neuen die e-HDi-Technologie, ein Start-Stopp-System der neuesten Generation.

Es optimiert das Verbrauchs- und CO2-Emissionsverhalten der verschiedenen Vierzylinder-Motoren – den V6 gibt es in dieser Reihe nicht mehr. Ob sich die Entscheidung, den 508 mit relativ wenigen elektronischen Helferlein auszustatten auszahlt, wird sich zeigen: Anstelle von Abstandskontrolle und Toter-Winkel-Assistent gibt es aber immerhin ein Head-Up-Display. Aber egal: angesichts des attraktiven Preises sollte der 508 schon einige Käufer finden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.