Pantothensäure oder Vitamin B5: Wirkung, Dosierung und weiteres Wissenswertes

Pantothensäure wird auch Vitamin B5 genannt und gehört zur Gruppe der acht B-Vitamine. Es ist ein wasserlösliches, hitzeempfindliches Vitamin, von dem man täglich ca. 6 mg zu sich nehmen sollte.

Besonders reichlich enthalten ist dieses Vitamin in Leber, in verschiedenen Gemüsesorten (vor allem in Spargel), in Weizenkeimen und Getreide, Krabben, Fleisch, Sonnenblumenkernen, Pumpernickel und anderen Vollkornprodukten.

Wirkung von Pantothensäure

Das Vitamin hat vielfältige Wirkungen auf den menschlichen Organismus; es hilft gegen das (frühe) Ergrauen der Haare, allgemein gegen Haarausfall, und wirkt vorbeugend gegen Haar- und Schleimhauterkrankungen. Außerdem wird es benötigt zur Verdauung und dem Abbau von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten.

Mangelerscheinungen

Bei einem langfristigen Mangel an Pantothensäure kann es zu Nervenfunktionsstörungen oder einer schlechten Wundheilung kommen, desweiteren ist ein frühzeitiges Ergrauen, Darmerkrankungen und ein allgemein geschwächtes Immunsystem möglich. Ein Mangel kann außerdem Schlaflosigkeit, Depressionen, brennenden Füßen, Magenschmerzen oder Müdigkeit führen. Allerdings ist ein Mangel an Vitamin B5 eher unwahrscheinlich, da die tägliche Dosis in der Regel leicht mit der Nahrung aufgenommen werden kann. Eine Unterversorgung kann allerdings auftreten im Zusammenhang mit Alkoholmissbrauch oder chronischen Entzündungen.

Überdosierung und erhöhter Bedarf

Eine versehentliche Überdosierung führt in der Regel nicht zu Nebenwirkungen, da überflüssiges Vitamin B5 einfach über den Urin ausgeschieden werden kann. Dennoch sollte man die empfohlene Dosierung nicht langfristig überschreiten, da große Mengen des Vitamins (10 g täglich und mehr) sich letztendlich doch schädigend auf den Körper auswirken können.

Ein erhöhter Bedarf besteht bei älteren Menschen, Schwangeren und Stillenden, außerdem bei ungewöhnlicher oder andauernder Belastung. Starke Kaffee– oder Teetrinker sollten ebenfalls mehr Pantothensäure zu sich nehmen, ca. 10 mg täglich.

Eine Meinung

  1. ..Und ich dachte immer Vitamin B sei eine Bezeichnung für Beziehungen. Wieder was gelernt – danke!(kleiner Scherz am Rande; aber ein bisschen Spaß muss eben sein im Leben oder?) 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.