Painting: Natürliche Strähnchen selber machen

Beim Painting zeichnet der Friseur freihändig helle oder dunkle Farbreflexe ins Haar. Dabei achtet er genau darauf, dass der Typ und die Frisur damit harmonieren. Die dafür geeignete Haarfarbe besteht aus einer festen Konsistenz, auf diese Weise kann sie beim freihändig zeichnen nicht verlaufen oder tropfen.

Die unterschiedliche Stärke des Färbemittels kann die Intensivität der Farbnuancen und die Aufhellstärke gezielt regulieren. Somit erhält die Frisur weiche Übergänge, schöne und glanzvolle Reflexe und Farbeffekte. Diese Art von Strähnchen machen keine Probleme beim Ansatznachwuchs und sie wachsen mit, ohne das es rausgewachsen aussieht.

Sollte die Wahl auf etwas hellere Haare fallen, pinselt der Friseur passend zum Naturton Painting Highlights rein und beim Wunsch für mehr Glanz und  Fülle werden sogenannte dunkle Painting Lowlights, ins Haar gesetzt.

Eine Kombination aus beiden freihändigen Farbtechniken bieten geradewegs im längeren Haar bezaubernde Glanz- und Schattenspiele. Für viel Schimmer und Natürlichkeit ist eine Strähnenbemalung mit unterschiedlichen Farbnuancen empfehlenswert. Die freihändigen gepinselten Strähnen können bei richtiger Technik bis zu drei Monate halten.

Painting: Was wird benötigt?

  • hochwertige Farbe
  • spezielles Pulver zum Anmischen der Haarfarbe
  • spezieller Farbpinsel für Haare oder eine Zahnbürste
  • Färbekamm
  • Haarclips
  • eventuell Color Pads
  • Folie
  • Handschuhe
  • Handtücher
  • Umhang

 

Painting: So wirds gemacht!

1
Zum Selbstmachen sind gemalte Strähnchen nicht direkt geeignet, da diese in regelmäßigen Abständen gesetzt werden sollten, um zu harte Farbübergänge zu meiden und eine Natürlichkeit zu erreichen. Die Naturhaarfarbe soll mit dieser Technik letztendlich nur unterstrichen oder hervorgehoben werden, und mehr Volumen für das Haar schaffen. Wer dennoch wagemutig genug ist und ein Händchen dafür hat, könnte sich selbst solche Strähnen zu Hause ins Haar setzen. Dazu werden einige Utensilien benötigt.

2
Am wichtigsten ist es natürlich, die richtigen Farben zu wählen und eine Haarlänge von mindestens 15 cm wäre außerdem vorteilhaft. Da dies nicht so einfach ist, die exakte Farbwahl sowie das richtige Pulver zum Anmischen zu treffen, sollte hierzu ein Fachmann zurate gezogen werden, genauso wie auch die korrekte Technik beim Abteilen zu erfragen ist. Geeignet hierfür sind mitunter transparente Farben, weil sie eine gute Natürlichkeit hergeben. Für das Auftragen der Strähnchenfarbe sind ein flach geformter Farbpinsel oder eine Zahnbürste und ein Färbekamm, um tropfende Farbe aufzufangen, an Wichtigkeit. Des Weiteren sind Clips zum Abteilen empfehlenswert, um die abgetrennten Haarpartien zu befestigen. Ratsam ist es, die restlichen Haare, die nicht bepinselt werden, zu schützen. Die sogenannten Color-Pads sind dabei eine gute Hilfe. Wenn man sich die einzelnen Painting Strähnen eigenhändig bemalt, ist aber auch eine Folie zum Abdecken der Strähnen vorteilhaft. Somit können die Haarsträhnen nicht austrocknen, da es schon ein wenig länger dauert, als wenn sie beim Friseur in die Haare gemalt werden und die Farbe kann besser einwirken. Außerdem ist es besonders bedeutend, an Handschuhe und Handtücher zu denken. Am besten sollten sie sich von einer Freundin oder dergleichen dabei helfen lassen.

3

Wenn nun alles parat liegt, kann es losgehen.

  • die Haare gut durchkämmen
  • Handschuhe überstreifen
  • Haarfarben mit einem für Painting Strähnen geeignetem Pulver anmischen
  • Umhang zum Schutz gegen die Farbe umlegen
  • den ersten Haarbalken abteilen. Ob dünn oder dick abgeteilte Balken, liegt daran ob sie glattes oder gelocktes Haar haben. Es gilt bei leicht gewelltem Haar, breite Balken und bei glattem Haar schmale Balken abzuteilen.
  • mit Hilfe von einem speziellen Färbepinsel oder einer Zahnbürste, die abgeteilte Strähne, mit der Mixtur aus Farbe und Pulver bemalen
  • die bepinselte Haarsträhne zum Schutz eventuell mit einer Folie abdecken und mit Haarclips befestigen
  • Einige Haare auslassen und den nächsten Balken abteilen und wie zuvor painten
  • Nach der Einwirkzeit gut ausspülen. Dabei aufpassen, dass die restlichen Haare nicht mit den gefärbten Haarsträhnen zusammen kommen
  • zum Schluss durchkämmen und wie gewohnt trocknen und stylen

4

Wenn sie mit 100 % Sicherheit eine natürliche Farbharmonie im Haar haben möchten, ist ein Friseurbesuch zu empfehlen, oder sie nehmen eine mobile Friseurin, die zu ihnen nach Hause kommt, in Anspruch. Aber auch dann muss gewährleistet sein, dass die gewählte Friseurin oder Friseur diese Technik beherrscht. Weiter ist es ratsam nur qualitative, hochwertige Produkte für diese Strähnchen-Methode zu verwenden.

Tipps und Hinweise

  • Um eine perfekte Natürlichkeit zu erreichen, sollte einem Friseurbesuch nichts im Wege stehen.
  • Eine Beratung von einem Fachmann, ist vor dem selber Painten empfehlenswert.
  • Diese Freihand-Technik wirkt im langen Haar am schönsten.
  • Ein Hauttest mit der Haarfarbe vor dem Strähnchen Painting durchführen.
  • Packungsbeilage immer vorweg genau studieren.
Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.