Origineller Blumenständer – So basteln Sie eine tolle Deko aus Reagenzgläsern

Schöne Dekostücke für die Wohnung kann man nie genug haben. Viele Dinge, die man selber machen kann, erfordern viel Material, Werkzeug oder handwerkliches Geschick. Dieser Blumenständer ist auch für Ungeübte einfach zu verwirklichen, wenn man sich die Holzklötzchen gleich im Baumarkt zuschneiden lässt. Kauft man das Holz dort, ist der Zuschnitt in der Regel umsonst. Bringt man das Holz mit, zahlt man eine kleine Gebühr.

Diese Dekoration kann sehr leicht abgeändert werden. Man kann beliebig viele Holzklötzchen verwenden, die Zahl der Reagenzgläser muss dann nur angepasst werden. So kann man auch Dekorationen für sehr lange Tafeln schaffen, die mit kürzeren Rundhölzern alltagstauglich gemacht werden. Auch die Größe der Holzklötze und Reagenzgläser kann man einfach, jeweils aufeinander abgestimmt, anders wählen. Statt weißem Acryllack kann man selbstverständlich jede andere Farbe nehmen. Man kann das Holz anstelle von Acryllack mit Beize oder Granitfarbe behandeln, oder einfach unbehandelt lassen. Je nach Ausführung passt der Blumenständer zu jeder Einrichtung, von rustikal über klassisch bis zu modern.

Blumenständer: Was wird benötigt?

  • 6 Holzstücke, 5,5 cm x 2,5 cm, 15 cm hoch
  • 2 Rundholzstäbe 60 cm lang, Durchmesser 0,5 cm
  • Holzbohrer mit Durchmesser 5,5 mm
  • Acrylfarbe z.B. weiß
  • 10 Reagenzgläser

 

Blumenständer: So wirds gemacht!

1

Vorarbeiten

  1. Um einen schönen Blumenständer zu basteln, schleift man zuerst die Holzstücke sorgfältig mit Schmirgelpapier ab.
  2. Zwei Zentimeter vom oberen Rand entfernt bei jedem Holzstück zwei Bohrungen im Abstand von 1,5cm anbringen. Der Abstand zur Mitte ist bei beiden Löchern der Gleiche. Für die Bohrungen am besten einen Bohrständer verwenden, da die Löcher exakt im rechten Winkel verlaufen müssen.
  3. Nun Holzklötze mit weißer Acrylfarbe lackieren.
  4. Trocknen lassen.
2

Montage

  1. Die Rundstäbe durch die Löcher eines Holzklötzchens stecken. 
  2. Jetzt auf die Stäbchen je ein Reagenzglas schieben.
  3. Holzklötzchen und Reagenzglas abwechselnd auf die Stäbchen stecken, bis alle Klötzchen und Reagenzgläser verbraucht sind. Geendet wir mit einem Reagenzglas.
  4. Alle Teile gleichmäßig so verteilen, wie es am besten aussieht.
  5. Die Stäbe lässt man ein paar Zentimeter überstehen, damit nichts herausrutschen kann. Sind sie zu lang, kürzt man sie etwas.
  6. Verkleben ist nicht nötig. Zur Reinigung oder Aufbewahrung kann man deshalb den ganzen Ständer wieder zerlegen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.