Opel Astra: Viertürer

Die 5. Variante des Astras – bislang gibt es ihn als Dreitürer GTC und Fünftürer, als Caravan genannten Kombi und als Cabrio-Coupé TwinTop – wird vom 3. bis zum 12. November 2006 seine Weltpremiere auf der Motorshow in Istanbul feiern. Die Astra Limousine soll vor allem in den Wachstumsmärkten in Ost- und Südosteuropa Kunden gewinnen.

Produziert wird der Stufenheck-Astra in Gleiwitz in Polen, vorgesehen ist er (zunächst) für die Märkte in Zentral- und Osteuropa. Der Verkaufsstart ist für 2007 angesetzt. Zum Start wird es 4 verschiedene Motoren geben, 2 Benziner und 2 Diesel mit einer Leistungsspanne von 90 bis 140 PS.

Gerade in den wachsenden Märkten sind Viertürer wie der neue Astra sehr gefragt: In der Türkei entscheiden sich 67% der Kompaktwagen-Käufer für ein Stufenheck-Modell, in Russland sind es 65 Prozent und in Polen und Südost-Europa insgesamt immer noch rund 15 Prozent. Bei uns in Westeuropa ist diese Karosserievariante – Kompaktauto mit separatem Kofferraum – mit einem Anteil von nur 5% an der Kompaktklasse eher unbeliebt.

Die Viertürer sind gerade in diesen stark wachsenden Märkten sehr gefragt: So entscheiden sich beispielsweise Kunden in der Türkei, die ein Auto des Kompaktsegments erwerben, zu 67 Prozent für ein Stufenheck-Modell. In Russland sind es 65 Prozent, in Polen und Südost-Europa insgesamt jeweils rund 15 Prozent der Käufer, die ein Kompaktauto mit separatem Kofferraum bevorzugen. In Westeuropa spielt diese Karosserieversion in der Kompaktklasse mit rund fünf Prozent Anteil eine eher untergeordnete Rolle.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.