Omlet von Nia Medi (Film auf S4C/Clic nach dem erfolgreichen Roman)

„Pawb yn hoffi Cwtch – jeder mag es, mal gedrückt zu werden“.

Ich las schon den Roman Omlet von Nia Medi bevor Boomerang das Ganze in diesem Sommer auch noch verfilmte. Delyth Eirwyn und Olwn Rees spielen mit. Am Anfang ertönt das Lied „Bore da, bore da“ (Guten Morgen, guten Morgen) – es gefällt mir; ich komme nur momentan nicht auf die Gruppe.

Ich kann Walisisch. Daher war der Roman, zu lesen, kein Problem für mich.

Im Fernsehen und auf S4C/Click gibt es englischsprachige Untertitel, so dass dieser Film für Euch in Deutschland auch sehr viel Spaß machen kann.

Well, Angharad Austin ist hier der Hauptcharakter, die immer ein bisschen Pech mit den Männern und ihrem bisherigen Leben hatte. Sie ist 35 – und hat nun wirklich total Angst, dass ihr das „Bywyd“, „the Life“ davonläuft. Das ist ein bisschen so wie bei Bridget Jones. Ihre Mutter hat absolut kein Verständnis und ist auch noch bösartig zu ihrer Tochter. Sie schenkt ihr nämlich ‚was zum Entschlacken, einen Einlauf bei einer Therapeutin. Daher sitzt die Arme den ganzen Tag auf der Toilette.

Auf einer Kindergeburtstagsparty trifft Angharad (typisch walisischer Name) einen ehemaligen Schulfreund wieder, der damals ziemlich häßlich war. Nun, auf der Party, erkennt Angharad ihn erst gar nicht wieder. Sie verliebt sich jedoch in diesen Mann, Arddon – und nach und nach mehr.

Das Stück spielt in dem kleinen walisischen Städchen im Norden, Cricieth. Das Castle von Cricieth und der Strand sowie einige Läden werden gezeigt.

Weiter in der Handlung: Arddon besorgt ihnen ein Chinese Takeaway, Crispy Duck, Ente cross… sie treffen sich öfter.

Angharads Ex-Freund kommt ab und zu und stört gewaltig. Angharad denkt Arddon habe eine Freundin, als das Telefon aus Kanada klingelt. Das ganze ist jedoch auch wieder ein Missverständnis, denn Arddon hat nur eine Ex-Frau und eine Tochter. Er ist in Cornwall, als Angharad ihm endlich sagen will, dass sie ihn liebt.

Er weiss es auch immer noch nichts von ihrer Zuneigung, als Angharad mit ihrer Tante, Dodo Megan, in Griechenland Urlaub macht.

 

Die Tante verliebt sich in Griechenland in Tony – will diesen dann in Wales heiraten, stirbt aber leider unerwartet am Tag ihrer Hochzeit. Tragisch zum Schluß.

Jedoch kommen Arddon und Angharad zusammen. Sie möchte eines Morgens ein Omlet, als er sie fragt, was sie zum Frühstück möchte.

Warum Omlet? Die Tante erzählte Angharad mal von der Liebe – und das die Verliebten ihrem Cariad /Schatz ein Omlet machen. Deshalb. Ganz einfach.

Siehe auch: http://www.s4c.co.uk/drama/e_omlet.shtml

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.