Nouvelle Vague, tanz den New Wave im Bossa Nova

Bei Nicorola wird im "Video der Woche" von Nouvelle Vague mit "Dance with me" zum Tanz aufgefordert und die Verbindung von alten Filmausschnitten der filmischen Nouvelle Vague mit dem Sound der selbsternannten musikalischen hat schon was. Auf jeden Fall ein guter Anlaß, auch hier auf das Projekt aufmerksam zu machen.

Zugegeben, bevor ich die Neu-Interpretation der Songs von The Cure, The Clash, Sisters Of Mercy, Depeche Mode oder Killing Joke das erste Mal hörte, war ich schon sehr skeptisch und konnte mir unter einer Bossa Nova-Version nicht wirklich was hörenswertes vorstellen, war dann aber angenehm überrascht. Der Erfolg von Nouvelle Vague hat im Juni diesen Jahres zur zweiten Albumveröffentlichung geführt, auf der nun z.B. von The Cramps "Human Fly", von New Order "Confusion" und "Blue Monday", von Bauhaus "Bela Lugosi's Dead" oder von U2 "Pride" im ganz neuen Jazz-Gewand zu hören sind.

Hinter dem Projekt Nouvelle Vague verbergen sich die Franzosen Marc Collin und Olivier Libaux, sowie wechselnde SängerInnen, wie z.B. Eloisia, Marina oder Camille. Auf der Band-Homepage stehen einige Songs der beiden CDs (Nouvelle Vague, Bande a part) zum online Hören zur Verfügung, wie Love will tear us apart, Guns of Brixton, A forest, The Killing Moon, Heart of glass, Fade to grey und Bella. Das Video zu "To Drunk to Fuck", das im Original der Dead Kennedys 1981 zu heftigen Protesten geführt hatte, gibt es übrigens bei Tracks als RealMedia-Stream zu sehen und hören.

www.nouvellesvagues.com

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.