Nokia W7 und W8: Der Einstieg in die Windows Phone Welt

Wer Nokia hört, der denkt an Symbian. Zukünftig wird sich der Hersteller aber immer mehr von seinen einst geliebten, durch die Smartphone Welle und Apple aber inzwischen gehassten, Betriebssystem verabschieden. Vor 2014 wird das aber keinesfalls von statten gehen.

Nokia W7 und W8 läuten die Zukunft bei Nokia ein

Nokia hat unter der W-Reihe (Windows) zwei Smartphones aus der Reihe des Windows Phone präsentiert. Diese gestalten sich nicht so unterschiedlich wie die vorgestellten Nokia E6 und X7, sondern setzen auf klassische Smartphone Kost serviert im Gewand eines Nokia N8. Für wahr berichtet der Insider Eldar Murtazin von einer bloßen OS Konvertierung auf Windows bei gleichen Specs. Was genau heißt das?

Windows Phone als Resteverwerter

Derzeit befinden sich die beiden Handys im Prototypen-Stadium. Doch wird das Nokia W7 und W8 jeweils auf das X7 bzw. das N8 beruhen. So wird ein Qualcomm Snapdragon Prozessor verbaut werden, nicht zuletzt weil Microsoft das so will (ja die schreiben den Herstellern die zu verwendende Hardware vor). Das W7 Modell soll am weitesten fortgeschritten und als erstes zu erwarten sein. Es sei dem HTC Mozart konzeptionell ähnlich gestrickt. Nicht vor Ende des Jahres, so Murtazin über den Release und das heißt dann wohl auch nicht vor 2012, da Nokia bekanntlich selten einen Termin einhält. Mit 2012 plant der finnische Hersteller eine ganze Masse an neuen Windows Phones. Hatte er das nicht schon letztes Jahr für dieses Jahr angekündigt? Vielleicht ist das aber auch völlig irrrelevant für den Konsumenten. Seit dem Nokia seinen Standort in Deutschland geschlossen hatte, sind die Jungs nicht gerade die besten Freunde des deutschen Konsumenten und das Nokia W7 und W8 werden ein Nischendasein fristen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.