Nokia E6 und X7: die neuen Symbian-Smartphones

Nokia geht in die Release Offensive und präsentiert mehrere Symbian-Smartphones. Die zwei interessantesten schauen wir uns einmal näher an.

Nokia E6 und X7 – Tag und Nacht

Keineswegs abwertend gemeint, da Nokia mit den beiden Modellen zwei eindeutige Zielgruppen ansprechen möchte. Das X7 als Lifestyle-Designer-Edel-Entertain-Smartphone und das E6 für Puristen und Liebhaber der physischen Tastatur. So sind das Nokia E6 und X7 von völlig unterschiedlichen Planeten und klar vom Nutzen abgegrenzt. Ich würde das E6 zudem als Business Handy bezeichnen aber das setzt der „Qualitätsjournalist“ auch beim iPhone an, obwohl das eindeutig in die Lifestyle-App-Timekill-Proll Abteilung einzuordnen ist. Ein E6 wird vordergründig zur Kommunikation benutzt werden (Nein, nicht Facebook oder Twitter!).

[youtube jXIQSpxnHxI]

Physikalischer Content des Nokia E6 und X7

Was wie eine wissenschaftliche Abhandlung klingt, sind die Spezifikationen der Geräte. Wenn wir direkt über die doppelte Portion Smartphones reden, dann gibt's auch die doppelte Portion Kreativität in der Überschrift. Das X7 kommt mit einen 4 Zoll AMOLED-Display (640 x 360 Pixel) daher, bietet eine 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite, das neue Symbian namens Anna. 720p Videoaufnahme, einen schwachbrüstigen 680 MHz Prozessor (Wohlgemerkt Single Core!) und diverse bekannte Anschlüsse, die andere Smartphones ebenfalls aufweisen.

Nokia E6: E71 Retro-Look

Eines der erfolgreichsten Nokia Handys war das E71 und E72. Genauso sieht das E6 aus! Leider kann ab einen gewissen Punkt selbst der bestgemeinteste Retro-Stil altbacken wirken. Die Tastatur wirkt klapprig, die Navigations- und Menütasten nicht mehr zeitgemäß und die Rahmenverarbeitung wie von Kinderarbeitern erledigt. Das VGA Display (640 x 480 Pixel, 326dpi und damit eine höhere Pixeldichte als beim Apple iPhone 4!) und die 8 Megapixel Kamera mit Dual LED-Flash auf dem Rücken des Gerätes können über die vermeintlichen Schwächen nicht hinwegtäuschen. Anna wird auch hier beigesteuert, was bei der mangelnden Innovation des Symbian Betriebssystems als negative Information gewertet werden kann.

Beiden Geräten fehlt noch ein genauer Erscheinungstermin, der aber im Juni/Juli sein sollte.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.