Nokia Lumia 920 vs. HTC Windows 8X im Test

Seit dem 5. November 2012 gibt es die ersten Windows Phone 8 Geräte. Besonders beachtet wurden das HTC Windows 8X und das Nokia Lumia 920. Beide Geräte zählen zu den High End Smartphone im Windows Phone 8 Bereich und haben ihre Vorzüge. Wir haben beide Geräte zum Testen erhalten und können sie so miteinander vergleichen. Hier der Smartphone Vergleich.

Design: Nokia ist edel, HTC ist leicht

Zunächst einmal bleibt festzuhalten: Das Lumia 920 von Nokia ist ein Schwergewicht im Vergleich zu anderen aktuellen Smartphones. Das Gerät wiegt 185 Gramm. Trotzdem liegt das Gerät sehr gut in der Hand und fühlt sich außerdem auch noch gut an. Das Design des Gerätes ist edel und wirkt sehr hochwertig. Grund dafür ist das Unibody-Gehäuse. Die Rückseite ist bei dem roten, dem gelben und weißen Modell leicht rutschig, während das schwarze Modell eine etwas rauere Oberfläche hab und damit nicht so schnell aus der Hand rutscht. Auch das Windows Phone 8X von HTC wirkt edel. Es ist mit 130 Gramm 55 Gramm leichter als das Lumia-Smartphone von Nokia. Auch das Windows 8X von HTC wirkt gut verarbeitet und edel. Die Rückseite ist gummiert und sorgt damit dafür, dass das Gerät nicht so schnell aus der Hand rutscht. Welches Gerät hier vorzuziehen ist muss jeder selbst entscheiden. Insgesamt fühlt sich das Lumia 920 etwas wertiger an als das Gerät von HTC. Für Nutzer, die Wert auf ein leichtes Smartphone legen ist jedoch das Windows 8X das richtige Gerät.

Display: Nokia liefert ein Display mit kräftigeren Farben

Beim Display setzt Nokia mit dem Lumia 920 auf ein 4,5 Zoll IPS-LCD-Display mit einer Auflösung von 1280×768 Pixeln. Mit 330 Pixeln pro Zoll hat es eine größere Pixeldichte als das iPhone 5. Das HTC Windows 8X  hat ein 4,3 Zoll Super LCD 2 Display mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln. Das ist die standardkonforme 720p Auflösung im HD Standard. Von der Schärfe her gibt es zwischen den beiden Displays kaum Unterschiede. Allerdings gibt es bei der Farbintensität und der Helligkeit des Displays Unterschied. So wirkt das Nokia Lumia 920 vom Bildschirm her besser gegenüber dem Windows 8X, wobei hier auf hohem Niveau verglichen wird. Beide Bildschirme ermöglichen sehr hohe Blickwinkel. So kann speziell das Windows 8X fast waagerecht gehalten werden und trotzdem ist der Bildschirminhalt noch gut zu erkennen. Insgesamt ist aber das Lumia 920 mit seinem IPS-LCD-Display etwas besser. Die Farben wirken knackiger und das Display insgesamt heller.

Sound: HTC punktet beim Windows 8X mit BeatsAudio Technologie

Ein besonderes Highlight stellt beim Windows 8X von HTC der Klang dar. Möglich macht es die integrierte BeatsAudio Technologie, die in dem Gerät enthalten ist. Dadurch sollen die Frequenzbereiche im Klang so eingestellt werden, dass der Klang dynamischer und klarer wirkt. Und tatsächlich: Im Test schnitt das Windows 8X was den Klang betrifft besser ab als das Lumia 920 von Nokia. Der dynamische Klang macht sich bei allen Musikgenre bemerkbar. Auch die enthaltenen Kopfhörer sind klanglich gut. Das Lumia 920 liefert ebenfalls einen guten Klang. Jedoch sind die enthaltenen Kopfhörer bei Weitem nicht so gut wie beim Windows 8X. Teilweise sind die Bässe etwas zu stark sodass der Sound dröhnt. Hier empfiehlt sich dringend der Umstieg auf andere Kopfhörer. Auch das Lumia 920 liefert mit Dolby Headphone eine Klangverbesserung mit. Einmal aktiviert soll diese den Klang bei der Nutzung mit Kopfhörern verbessern. Tatsächlich findet hier eine Klangverbesserung statt, insgesamt ist der Sound aber nicht so ausgeglichen wie bei der BeatsAudio Technologie vom Windows 8X. Wer also das Smartphone vorwiegend zum Musik hören nutzen will, der sollte sich das HTC Smartphone mit Windows Phone 8 zulegen.

Kamera: Nokia spielt beim Lumia 920 seine Stärken aus 

Während das Windows 8X seine Stärken beim Sound ausspielen kann, so spielt das Nokia Lumia 920 seine Stärken bei der Kamera aus. Das Lumia hat eine 8,7 Megapixel Kamera während das HTC Gerät über eine 8 Megapixel Kamera verfügt. Hinzu kommt dass beide über einen sehr hellen LED Blitz verfügen. Nokias Stärke ist jedoch die PureView Bezeichnung, die zwar keinen festen Standard markiert, aber eine gute Bildqualität garantieren soll. Dafür hat das Gerät ein CarlZeiss Objektiv und ist das einzige Smartphone mit optischem Bildstabilisator. Das soll lange Belichtungszeiten bei schweren Lichtsituationen ermöglichen und wackelfreie Videoaufnahmen ermöglichen. HTC hingegen setzt auf einen ImageChip, mit dem auch bei schwierigen Lichtsituationen gute Aufnahmen ermöglicht werden sollen. Bei Tageslicht machen beide Kameras einen guten Job. Die Farben wirken natürlich, der Weißabgleich funktioniert gut und die Schärfe der Bilder ist mit einer Kompaktkamera vergleichbar. Interessant wird der Vergleich aber bei etwas schlechteren Lichtverhältnissen. Hier macht das Smartphone von HTC zwar auch noch gute Aufnahmen, wesentlich heller und farbtreuer ist jedoch das Gerät von Nokia. Auch das Bildrauschen ist im Vergleich geringer. Bei Videoaufnahmen können beide Geräte unter normalen Lichtbedingungen in 1080p Qualität überzeugen. Hier liegen beide Hersteller ungefähr gleich auf und bieten gute Schärfe, starke Farben und eine flüssige Aufnahme bei 30 Bildern pro Sekunde.

Hier ein Testvideo vom HTC Windows 8:

[youtube N32RHALM-Ck]

Hier ein Testvideo vom Nokia Lumia 920:

[youtube zhvLeS2Ri7k]

Windows Phone 8: Nokia bringt die besseren Apps mit

Auf beiden Geräten ist mit Windows Phone 8 die aktuelle Version des mobilen Betriebssystems von Microsoft installiert. Auf beiden Geräten läuft das System flüssig und stabil. Besonders gefällt die Integration der sozialen Netzwerke. Da hier das gleiche System eingesetzt wird lohnt sich eher ein Blick auf die enthaltenen Apps. Nokia bietet hier beim Lumia 920 ein umfangreiches Paket an Programmen, die mitgeliefert werden. Darauf enthalten ist eine eigene Turn-by-Turn Navigation die auf den Namen Nokia Drive hört, der Nokia City Kompass um interessante Orte in der Umgebung zu finden, Nokia Musik sowie das Kartensystem von Nokia. Zum Vergleich: Das Windows Phone 8X bringt lediglich eine HTC App mit aktuellen Nachrichten aus englischen Quellen, Aktienkursen sowie dem Wetterbericht mit. Außerdem sind eine App zur Fotoverbesserung und eine Taschenlampe enthalten. Die Nokia Apps stellen einen erheblichen Mehrwert beim Lumia für Windows Phone 8 dar. Immerhin gibt es bisher keine Turn-by-Turn Navigation. Ebenso ist Nokia Musik mit seiner Offline-Funktionalität der praktisch für Musikfans. Hier liefert der finnische Anbieter das eindeutig besser Angebot. Wer das HTC kauft kann jedoch über den Window Store auf dem Gerät viele der Funktionen durch Apps anderer Programmierer nachrüsten. Als Alternative für Nokia Musik eignet sich zum Beispiel die App Aupeo, die eine größere Anzahl an Musikkanälen anbietet und zudem auch noch interaktiver ist als die Nokia App. Dafür muss hier auf die Offline-Funktionalität verzichtet werden. Auch die Nokia Kartenapp soll in den nächsten Wochen noch für alle Geräte mit Windows Phone 8 erscheinen, womit das Problem mit der Navigation auch gelöst wäre.

Verbindungsstandards: Nokia punktet mit LTE Anbindung

Zuerst einmal die gute Nachricht: Beide Geräte bringen sehr viele Verbindungsstandards mit, mit denen ins Internet gegangen werden kann. Jedoch hat auch hier das Nokia-Gerät einen leichten Vorteil: Es unterstützt LTE. Damit sind Verbindungen mit einer Geschwindigkeiten bis 100 Megabit pro Sekunde, einen entsprechenden Vertrag vorausgesetzt, möglich. Ansonsten unterstützen beide Geräte HSPA+ mit einer Geschwindigkeit bis 42 Megabit pro Sekunde sowie HSDPA, UMTS, EDGE und natürlich GPRS. Für Zuhause oder an Hotspots ist die Verbindung mit dem WLAN-n Standard möglich. Für die Verbindung zwischen Geräten ist zudem Bluetooth sowie Near Field Communication enthalten. Letzterer Standard soll in Zukunft bei der Abwicklung von mobilen Bezahlungen zum Einsatz kommen. Dafür hat Microsoft auch bereits mit der Brieftasche eine passende App parat. Insgesamt siegt hier das Lumia 920 wegen der Verbindung via LTE. Sollte diese nicht benötigt werden sind beide Geräte sich aber ebenbürtig.

Sonstige Ausstattung: Beide Geräte unterstützen keine Micro SD Karten

Die Telefoniequalität beider Geräte ist sehr gut. Sowohl beim Senden- als auch im Empfang von Geräten lieferten beide Geräte im Test eine super Qualität an, sodass sowohl der Empfänger des Gespräches als auch der mit dem Gerät Telefonierende ein optimales Gesprächserlebnis hat. Die Lautstärke ist sehr gut ebenso wie die Dynamik des Klangs. Ansonsten muss auch bei beiden Geräten ein Wehrmutstropfen hingenommen werden: Sie haben beide keinen MicroSD Kartenslot. Das ist beim Lumia 920 weniger schlimm als beim Windows 8X von HTC, denn das Lumia hat mit 32 Gigabyte einen ordentlich großen internen Speicher. Außerdem sind beide Geräte mit dem Microsoft-Dienst SkyDrive verbunden, womit 7 Gigabyte zusätzlich für den Upload von Videos und Fotos bereitstehen. Dieser Upload kann bei Bedarf auch automatisiert werden. Ansonsten hat das Lumia noch die Möglichkeit, das Gerät drahtlos zu laden. Dafür gibt es spezielle Hardware wie ein Ladekissen der Firma Fatboy oder auch diverses andere Zubehör. Für die Verbindung mit dem Computer oder auch zum Laden nutzen beide Geräte einen MicroUSB Anschluss. Für die SIM Karte wird der Standard MicroSIM verwendet. Von der Austattung her schneidet das Lumia 920 etwas besser ab, wobei hier zum Beispiel Funktionen wie das drahtlose Laden vielleicht von den meisten Nutzern noch als Spielerei empfunden werden.

Fazit: Das Lumia ist optimal zum fotografieren, das Windows 8X zum Musik hören

Von der Ausstattung und der Qualität des Gerätes her ist das Nokia Smartphone dem HTC Gerät etwas überlegen. Viele mitgelieferte Apps, ein besserer Bildschirm, eine bessere Kamera und zudem auch die drahtlose Lademöglichkeit machen das Gerät zu einem sehr innovativen Smartphone. Jedoch ist das Gerät bei der Wiedergabe von Musik etwas schwächer als das Windows 8X von HTC. Das HTC Gerät punktet hier durch BeatsAudio und ist zudem etwas komfortabler was den Transport betrifft. Somit liefert Nokia mit dem Lumia 920 ein leicht besseres Gerät. Der größte Unterschied liegt jedoch bei der Musikwiedergabe und bei der Kamera. Nutzer müssen sich also entscheiden, ob sie das Smartphone mehr als Ersatz für die eigene Kamera oder für den eigenen Mp3 Player nutzen wollen. Sollte die Kamera im Vordergrund stehen so ist das Lumia 920 von Nokia das richtige Gerät. Steht der Konsum von Musik im Vordergrund, so ist das Windows 8X von HTC das richtige Gerät. Beide Geräte sind Top Smartphones auf denen Windows Phone 8 flüssig und ohne Ruckler läuft. Mit seinen 550 Euro ist das Windows 8X jedoch 100 Euro billiger als das 650 Euro teure Lumia 920.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.