Nintendo-Aktie steigt dank “Pokémon Go“

Aktienkurs der Nintendo-Aktie steigt dank Pokémon Go

Der japanische Videospielkonzern Nintendo hat seinen Aktienkurs innerhalb von zwei Wochen mehr als verdoppelt. Grund ist das neue Mobile-Game “Pokémon Go“, das seit Wochen durch die Decke geht.


Das Smartphone-Game “Pokémon Go“, von dem wir kürzlich berichteten, sorgt weltweit für Begeisterung. Seit nun einer Woche steht die App in Deutschland zur Verfügung und brach bereits zahlreiche Rekorde. Nun bescherte das Spiel dem japanischen Videospielkonzern Nintendo einen sagenhaften Aufstieg an der Börse. Am Dienstag legte die Aktie im Lauf des Vormittags erneut um 14 Prozent. Derzeit liegt der Börsenwert Nintendos bei 37,3 Milliarden Euro. Damit zog Nintendo am Elektronikkonzern Sony vorbei. Und das alles dank des neuen Smartphone-Games Pokémon Go!

Seit der Veröffentlichung des Spiels am 7. Juli in Australien, Neuseeland und den Vereinigten Staaten hat der Videospielkonzern Nintendo seinen Börsenwert bereits verdoppelt. Zudem brach der Konzern den bisherigen Börsenrekord für die höchste Zahl an Aktien, die innerhalb eines Tages in Japan gehandelt wurden. Zwar hat Nintendo das App-Game Pokémon Go gar nicht selbst entwickelt, doch wird der Hype den Entwicklern der ersten Pokémon-Spiele wohl beflügeln. Das Spiel stammt eigentlich aus dem Hause Niantic, einem 2010 gegründeten Startup-Unternehmen aus San Francisco. Die Marke Pokémon wurde jedoch vor 20 Jahren von Nintendo erfunden. Die Japaner lagerten die Franchise jedoch aus. Hieran ist Nintendo etwa zu einem Drittel beteiligt, weshalb Nintendo am neuen It-Game ordentlich mitverdient. Wie viel der japanische Konzern jedoch bekommt, ist noch unklar. Experten munkeln, Pokémon Go müsste ein wahrer Dauerbrenner werden, um den Gewinn Nintendos merklich zu beeinflussen. Der nötige Umsatz müsse monatlich zwischen 140 und 196 Millionen Dollar liegen.

Auch andere Unternehmen profitieren von Pokémon Go

Auch andere Unternehmen profitieren vom Hype. Seitdem McDonald’s dem Kids-Menü Pokémonfiguren beilegt, ist auch die Aktie von McDonald’s Japan am Dienstag zeitweise um mehr als 20 Prozent gestiegen.

Nachdem Pokémon Go am 7. Juli nur in Australien, Neuseeland und den Vereinigten Staaten verfügbar war, begann der Hype in Deutschland am 13. Juli. Damit war Deutschland das erste europäische Land mit Zugang zum Spiel. Seit dem Wochenende kann das Smartphone-Spiel auch in 26 weiteren Ländern heruntergeladen werden. In Japan ist das Spiel noch nicht verfügbar…


    Foto: Fotolia, 10226971, imageteam


Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.