NFL Championship Games – eine Vorschau

NFL Championship Games – eine Vorschau

Die großen Vier haben es geschafft: In den Championship Games der NFL stehen sich am kommenden Sonntag jeweils die an Nummer eins und zwei gesetzten Teams gegenüber. In der NFC treffen zunächst die New Orleans Saints auf die die Los Angeles Rams, gefolgt von der AFC-Partie Kansas City Chiefs gegen New England Patriots. Die Sieger der beiden Partien sehen sich am 3. Februar in Atlanta im Super Bowl. Wir werfen einen Blick voraus.

NFC Championship Game: New Orleans Saints vs. Los Angeles Rams

Mercedes-Benz Superdome, New Orleans; Sonntag, 20. Januar, 21.05 Uhr MEZ

Im „Big Easy” kommt es zum Showdown der Seans: Saints-Head Coach Sean Payton trifft auf seinen Rams-Kollegen Sean McVay, mit 32 Jahren der jüngste Coach in der NFL.

Die Saints, zuletzt 2010 Super-Bowl-Sieger, setzten sich in der Divisional Round knapp gegen die Philadelphia Eagles durch – nach einem schnellen 0:14-Rückstand. Zu Beginn der Saison überzeugte das Team um Quarterback Drew Brees mit spektakulärem Offensiv-Spiel, zuletzt konnte es sich meist auf seine Verteidigung verlassen: Seit Woche sieben ließ die Saints-Defense im Schnitt nur noch 16,9 gegnerische Punkte pro Spiel zu und verbuchte 28 Sacks. Zudem ist die New-Orleans-Defensive die zweitbeste gegen das Laufspiel – schlechte Nachrichten für Rams-Running-Backs Todd Gurley und C.J. Anderson, die die Divisional Round gegen die Indianapolis Colts noch quasi im Alleingang entschieden.

Allerdings ist die Offensive der Rams auch eine der besten der National Football League: 2018 erzielte sie die zweimeisten Yards, die drittmeisten Rushing Yards, die fünftmeisten Passing Yards, die zweimeisten Punkte, die zweitmeisten Punkte pro Spiel etc. Viel wird von der Form von Quarterback Jared Goff abhängen – der kam bei der letzten Begegnung der beiden Teams in Woche neun der Regular Season auf respektable 391 Passing Yards und 3 Touchdowns. Die Saints gewannen diese Partie allerdings 45:35.

AFC Championship Game: Kansas City Chiefs vs. New England Patriots

Arrowhead Stadium, Kansas City; Montag, 21. Januar, 0.40 Uhr MEZ

Erinnern Sie sich noch an den Roland-Emmerich-Film „The Day After Tomorrow“, in dem die ganze Erde zufriert? Ähnlich könnte es in zum Anpfiff in Kansas City aussehen: Die Wetterprognosen gehen von brutalen Temperaturen im Bereich von minus 20 Grad aus!

Das AFC Championship Game steht ganz im Zeichen der Quarterbacks. Auf der einen Seite der junge Überflieger: Patrick Mahomes, der gerade seine erste komplette Saison für Kansas absolvierte und dabei reihenweise Rekorde pulverisierte (erster Spieler mit über 3.000 Passing Yard in seinen ersten 10 Spielen, jüngster Quarterback mit 6 Touchdowns in einem Spiel usw.). Auf der anderen Seite der, den viele nur noch GOAT („Greatest of all Time“) nennen und dessen Bestleistungen den Rahmen dieses Textes deutlich sprengen: Tom Brady.

Es genügt, sich die folgenden Tatsachen vor Augen zu führen:

  • die Patriots spielen zum 8. (!) Mal in Folge um die AFC Championship
  • in 17 Jahren als Starting-QB der Pats führte Brady das Team 13-mal ins Championship Games
  • zusammen mit Bill Belichick als Head Coach erreichte Brady 8-mal den Super Bowl und gewann ihn 5-mal

Auch die Chiefs und die Patriots standen sich 2018 bereits in der regulären Saison gegenüber – die Pats behielten mit 43:40 knapp die Oberhand.

Foto: Unsplash, 216356, keith-johnston

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.