Neues Disney-Musical in Hamburg: Aladdin

In der Musical-Metropole Hamburg hat das farbenfrohe und verzaubernde Musical „Aladdin“ seine Europapremiere gefeiert. Etwa 1.800 Besucher ließen sich im Theater Neue Flora in der Stresemannstraße in die Welt aus 1001 Nacht entführen und belohnten die Inszenierung mit Standing Ovations. Die Inszenierung wurde bereits in New York sowie Tokio aufgeführt. Deutschland ist nun die erste Station in Europa, im nächsten Jahr wird das Musical „Aladdin“ in London aufgeführt.

Die Geschichte des Straßenjungens Aladdin berührt das Publikum

In dem Musical „Aladdin“ geht es um die Geschichte von Aladdin, einem Straßenjungen, der sich in die wunderschöne Prinzessin Jasmin verliebt. Um ihr Herz zu erobern, lässt er sich vom Flaschengeist Dschinni in einen Prinzen verzaubern. Seine Mühen werden belohnt: Am Ende darf er mit seiner Angebeteten auf dem fliegenden Teppich auf Hochzeitsreise entfliehen. Die Geschichte beruht nicht nur auf dem Märchen aus 1001 Nacht, sondern gleichzeitig auf den gleichnamigen Zeichentrickfilm von Walt Disney aus dem Jahr 1992. Die Musicalausgabe hatte der bekannte und ausgezeichnete Film– und Musicalkomponist Alan Menken um diverse Songs bereichert. Nach den großartigen Erfolgen in New York und Tokio ist er besonders stolz, dass sich auch die deutschen Zuschauer verzaubern lassen dürfen.

Farbenfrohe Kostüme, faszinierendes Bühnenbild, tolle Darsteller, atemberaubende Effekte

Manch ein Zuschauer mag die inhaltliche Geschichte als ein wenig schlicht empfinden. Dies wird jedoch durch das Farbenspiel der Kostüme und des Bühnenbilds wettgemacht. Die „Höhle der Wunder“ ist besonders faszinierend: Hier glitzert und funkelt es vor Gold und genau hier findet Aladdin die Wunderlampe, die sein Leben verändern soll. Die Musicaldarsteller sind für ihre Rollen hervorragend ausgewählt. Richard-Salvador Wolff (Aladdin) und Myrthes Monteiro (Jasmin) können das Publikum absolut überzeugen. Die Überraschung der Inszenierung ist jedoch Enrico De Pieri, der die Rolle des immer lustigen Flaschengeists Dschinni verkörpert. Nicht nur sein Können als Musical-Darsteller ist überragend, sondern auch sein komödiantisches Gespür ist einzigartig. Den ganzen Abend erheitert er die Zuschauer mit Anspielungen auf andere Musicals oder Fernsehshows. Atemberaubend sind die diversen Bühnentricks, wie der fliegende Teppich.

Optimal, um der Wirklichkeit für ein paar Stunden zu entfliehen

Das Disney-Musical „Aladdin“ ist geradezu dazu prädestiniert, den Zuschauer für einen Abend auf eine zauberhafte Reise ins Märchen von 1001 Nacht mitzunehmen. Die Inszenierung sprüht vor Farbenreichtum und glitzernde sowie atemberaubende Effekte, gepaart mit dem einzigartigen Können des Ensembles. Das Musical ist optimal dazu geeignet, für ein paar Stunden dem Alltag zu entfliehen.


Fotocredit: Screenshot von http://www.stage-entertainment.de/musicals-shows/disneys-aladdin-hamburg.html


Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.