Neue Studie zu Schäden bei Ultraschall während der Schwangerschaft

"Forscher der Yale University haben gezeigt, dass Ultraschallwellen durchaus einen schlechten Einfluss auf das Ungeborene haben können – und zwar auf deren Nervenzellen. Das Team um den hochangesehenen Neurobiologen Pasko Rakic setzte trächtige Mäuse in den letzten drei Tage ihrer Schwangerschaft unterschiedlich langen Ultraschalluntersuchungen aus – mit einem Gerät, das auch für Vorsorgesonografien von Menschen üblich ist. Im Gehirn der Mäusebabys suchten die Forscher anschließend nach markierten Neuronen, die in besagten drei Tagen vor der Geburt normalerweise in bestimmte Teile des Gehirns wandern müssen." Ausführlich hier

Dieser Prozess wird nach Ansicht der Forscher gestört.

Genaueres schreibt das Deutsche Ärzteblatt Dort wird der Schluss gezogen: "Einschränkungen bei der Ultraschalldiagnostik im Rahmen der Schwangerenvorsorge wird es aufgrund dieser Studie sicher nicht geben, zumal epidemiologische Untersuchungen in der Regel keinen negativen Einfluss der Pränataldiagnostik auf die spätere kognitive Entwicklung ergaben."

Bedenken gegen eine zu naive und ausgedehnte Anwendung des Ultraschalls während der Schwangerschaft werden aber gestützt und Eltern, die eine eher ablehnende Haltung gegen die Untersuchung haben werden sich bestätigt finden.

Ich bin der Meinung, dass Ultraschall notwendig ist und wichtige Informationen liefert, es wäre aber kritisch zu prüfen, ob wirklich alle Routineuntersuchungen in jedem Fall gemacht werden müssen. Das spart auch…

 

7 Meinungen

  1. Ich bin hier der gleichen Meinung wie Maria. Man sollte, wenn, nur in geprüfte Sonnenstudios gehen. Alles, was verboten wird, ist ja viel attraktiver! In Großbritannien weiß ich nicht, wie das mit Sonnenstudios ist. Obwohl es in Wales viel regnet, sehe ich hier keine Sonnenstudios, wenn ich durch die Kleinstädte fahre. In Ungarn und Budapest ganz besonders da fielen mir Sonnenstudios total oft ins Auge. Wales ist auch das Land der Verbote – und deshalb ist noch lange nicht alles besser.Jugendliche sollen immer noch selbst entscheiden können. Ich weiß ja nicht, wieviele Kinder allein ein Sonnenstudio aufsuchen. Eltern sollten auf die Gefahren aufmerksam machen.

  2. Sehr guter Artikel ! Es ist sicherlich ein nützlicher Hinweis, nach zertifizierten Solarien Ausschau zu halten… nebenbei bemerkt, gefällt mir das Solarium Kartoon sehr gut 🙂 !!

  3. Finde ich nicht in Ordnung. Es einfach zu verbieten. Ein bewuster Umgang mit dem Thma der künstlichen Sonnenbestrahlung fände ich viel besser als es eifach zu verbieten. Ich gehe schon seit 10 Jahre regelmäßig ins Solarium un habe bis dato keinerlei Simptome. Für den richtigen Hauttyp die richtige Sonnenbestrahlung.

  4. Die Frage ist immer, wie man einen bewussten Umgang schulen soll. Sicher ist es etwas trotzig oder allgemein unsinnig, Dinge zu verbieten. Wer schon einmal ein Schild an der Videothek mit der Aufschrift „Ab 18“ gesehen hat und nur Kinder im Laden sieht, weiß, dass so etwas nicht wirkt. Ein Problem sehe ich eher den Schönheitswahn, dass heute schon 11jährige Gesichtsbehandlungen machen, damit sie mit 13 gut aussehen…ich habe selbst schon von Freundinnen meiner Tochter gehört, dass sie im Solarium eingeschlafen sind und fast eine halbe Stunde lang gebrutzelt wurden. Der Weg sollte dahingehen, dass die Unnatürlichkeit in extremer Bräune klargemacht werden muss, nur so erkennen die Jugendlichen von sich aus, dass es „uncool“ ist, sich so intensiv und häufig zu sonnen. Mit „Solarium ist schlecht für eure Haut“ bekommt man bei der heutigen Jugend nur noch ein müdes Lächeln als Antwort….

  5. Ich finde auch das wenn man so früh damit beginnt und es übertreibt, was die wahrscheinlich nicht selbst für richtig einschätzen können, sollte da ein Alters-Riegel vorgeschoben werden. Aber hat sich ja seit dem nichts Neues getan?

  6. Meine Freundin ging früher ziemlich oft Solarium, aber glücklicherweisegeht sie jetzt nur ein Tag pro Woche um die Braune zu pfelgt (so hat sie es mir erklaert). Ich sehe den Sinn des Braeunens nicht, aber was kann ich schon machen? Wenn man es nicht uebertreibt und man aufmerksam ist finde ich es nicht so eine schreckliche Sache.

  7. Ich bin zu 100 % gegen Solarium , weil es nicht gesund ist und auch so viele Risiken hat, Hautkrebs zum Beispiel. Wie kann man noch in dem Solarium gehen, wenn man diese Sachen weiss? gruss

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.