Neue Kunst in der Stadt: Benjamin Bergmanns Installation am Königsplatz

Ich war ja schon immer neugierig. Durch meinen neuen Job als Bloggerin
bei germanblogs.de bin ich jetzt noch neugieriger. Auf dem Weg von
meiner Arbeitsstelle komme ich mit dem Radl am Lenbachhaus vorbei.
Heute war endlich jemand an der „Baustelle“ am Werkeln, den ich
fragen  konnte: „Was wird das?“. Und ich hatte Glück. Es war der
Künstler selbst: Benjamin Bergmann. In etwa zehn Tagen wid die
Installation das erste Mal zu hören sein. Und dann gibt es bis Ende
Oktober wenige Minuten pro Stunde die Töne des Horns zu hören. Bitte
macht Euch selbst eine Meinung dazu – wenn es soweit ist.
Weitere Infos zum Künstler gibt es hier.

 

Das ist der Künstler. Und wer in den nächsten Tagen zufällig am
Königsplatz vorbeikommt und genauso neugierig ist wie ich hat
viellleicht auch die Chance, Benjamin selbst zu seinem Werk zu
befragen. Er zimmert und werkelt dort tagsüber. Und kommt auch gerne
mal zum Bauzaun zum Antworten geben…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.