Neue Dieselmotoren im Fiat Scudo

Beim Fiat Scudo stehen Veränderungen ins Haus: Fiat Professional, die Abteilung für Nutzfahrzeuge der Fiat Group Automobiles, hat das Angebot Modellstruktur des beliebten Vans überarbeitet. In die Showrooms der Fiat Händler rollen nun zwei Modellversionen mit neu konzipierten Ausstattungen, außerdem wurden die Preise gesenkt. Die aktualisierten, als Familienauto angebotenen Varianten des Scudo sind ab 19.250 Euro netto lieferbar. Es kann aus rund 50 Versionen ausgewählt werden. Darüber hinaus ist in Kombination mit den neuen Euro-5-Dieselmotoren auch wieder der teilverglaste Kombi erhältlich, der als Lkw (N1) eingestuft ist.

Fiat bietet im Scudo drei Dieselmotoren an

Der Fiat Scudo ist ab sofort in drei Leistungsstufen zu bekommen. Die Dieselmotoren sind im Vergleich zu den Vorgängerversionen sparsamer geworden. Alle Aggregate kommen serienmäßig mit selbstreinigendem Partikelfilter und entsprechen selbstverständlich der Emissionsnorm Euro 5. So ändert sich beim Basismotor mit 1.6 Litern Hubraum zwar die Leistung von 66 kW (90 PS) nicht, doch je nach Karosserietyp genehmigt sich der Scudo 90 Multijet vier bis acht Prozent weniger Diesel, als das bisherige Modell. Neu im Portfolio ist der 130 Multijet, ein 94 kW (128 PS) starker 2.0-Liter-Selbstzünder. Ungeachtet der gegenüber dem Vorgänger um 8 PS gesteigerten Leistung fallen die Verbrauchswerte um sechs bis sieben Prozent geringer aus. Topmotor bleibt weiterhin der Scudo 165 Multijet Power, dessen 2.0-Liter-Turbodiesel satte 120 kW (165 PS) an die Vorderräder leitet.

Neue Angebotsstruktur im Fiat Scudo

Den Fiat Scudo gibt es künftig in den beiden neuen Modellvarianten Scudo und Scudo SX. Im Vergleich zu der vorherigen Angebotstruktur kommt ein Preisvorteil von bis zu 950 Euro netto beim Topmodell Fiat Scudo SX zustande (gegenüber dem bisherigen Scudo ELX) und von 100 Euro netto beim Scudo (gegenüber bisherigen Scudo SX). Zur Serienausstattung gehört in allen neuen SX-Modellen ein Audiosystem mit CD- und MP3-Player sowie vier Lautsprechern. Parallel reduzierte Fiat Professional die Preise für Sonderzubehör. So ist zum Beispiel die automatische Vollluftfederung mit Niveauregelung für die Hinterachse jetzt für 900 Euro netto (zuvor 1.100 Euro) erhältlich. Unverändert im Angebot bleibt das Einstiegsmodell auf Basis des Fiat Scudo Kastenwagen 10, das zur einfacheren Unterscheidung als Scudo Business vertrieben wird.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.