NBA 2K12: Basketball mit Dirk Nowitzki und seinen Dallas Mavericks

Ein neues Jahr, ein neues EA Games 2K Sports Spiel. Wie jedes Jahr gibt es auch in diesem ein frisch aufgelegtes Basketball-Spiel. Allerdings dürften dieses Jahr selbst viele deutsche Fans sehnsüchtig auf die Version von 2012 warten, nachdem Dirk Nowitzki als einer der ganz wenigen deutschen NBA Stars und zugleich Aushängeschild der Dallas Mavericks, nach seinem Titelgewinn Begeisterungsstürme auslöste. Der absolute Superstar der diesjähirgen NBA-Saison ist natürlich mit von der Partie und in diesem Zusammenhang umso erfreulicher ist das neue Feature Greatest-Mode.

NBA 2K12 beinahe unverändert

Es kommt wie immer alles auf die perfekten Dunkings an: Wer befördert den Ball am Schönsten in den Korb? Gut, ein wenig Taktik ist dann auch noch gefordert, doch die Unterschiede der Mannschaften sind weitestgehend unverändert und somit kaum fühlbar. Zur Auswahl steht wie immer die Möglichkeit des Trainings, die Karriere, bzw. Saison oder eben nur ein einfaches Trainingsspiel (Exhibition Match). Neben dem Spiel in der Saison gilt es, das eigene Team ein wenig zu managen und erschöpften Spielern auch mal eine Ruhepause zu gönnen, sonst kann selbst der beste Spieler keine respektable Leistung abrufen.
[youtube zd0SC6aB5Wg]

Greatest-Mode vereint die Legenden der NBA-Geschichte aufs Spielfeld

Der Greatest Mode lässt Legenden wie Larry Bird, Magic Johnson oder Michael Jordan auf den Platz zurückkehren, wo sie in der Vergangenheit Basketball-Geschichte geschrieben haben. Insgesamt 15 Spieler hat sich 2K Sports lizensieren lassen. Ziel des Greatest-Mode ist die Freischaltung der Legenden und deren dazugehörigen Teams, um sie dann im normalen Modus gegen Teams der heutigen Zeit gegeneinander antreten zu lassen. Wer also schon immer mal heraus finden wollte, wie gut Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks gegen die legendären Teams der Vergangenheit abschneiden, bekommt mit NBA 2K12 erstmals diese Gelegenheit.

[youtube DnanXZt2IDY]

Am 4. Oktober ist es soweit und wird für die Konsolen (Xbox 360 und PS3), sowie PC erscheinen. Angesichts des deutschen Einflusses unter Nowitzki, könnte NBA 2K12 auch hierzulande wieder mal die Verkaufszahlen anziehen lassen, nachdem es die letzten Jahre immer weiter bergab ging.

2 Meinungen

  1. hä?? seit wann ist die 2k reihe von EA??

  2. 2K! von EA…was’n witz …wenn man keine Ahnung hat einfach mal halten 😉

    ich würde mich schämen so etwas auch noch online zu stellen…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.