Nagelpiercing selber machen

Nagelpiercing? Haben Sie davon schon gehört? Dabei handelt es sich um einen kleinen Ring, der am Fingernagel angebracht wird, nachdem man ein kleines Loch hineingemacht hat. Nagelpiercings kann man entweder im Piercingstudio oder einfach selber machen. Wie letzteres genau geht, das erfahren Sie hier.

Nagelpiercing: Was wird benötigt?

  • spezielles Nagelpiercing Ihrer Wahl
  • Nagelbohrer oder heiße Nadel

 

Nagelpiercing: So wirds gemacht!

1

Vorbereitung

Zunächst einmal: Damit Sie ein solches Piercing anbringen können, benötigen Sie etwas längere Fingernägel. Haben Sie diese (noch) nicht, dann müssen Sie noch einige Wochen warten. Wenn Sie diesbezüglich soweit sind, kann es losgehen. Schauen Sie sich Ihre Hände an und überlegen Sie, wo das Piercing am besten angebracht werden könnte. Aus eigener Erfahrung kann ich empfehlen, am besten nicht die Hand zu nehmen mit der man schreibt und, die man überwiegend zum arbeiten nutzt. Somit wäre für Rechtshänderinnen die linke Hand ideal.
Nachdem Sie sich einen Nagel für Ihr Piercing ausgesucht haben, muss dieser erstmal gereinigt werden. Es reicht, wenn der Nagel bzw. die Hände ganz normal mit Seife gewaschen werden.

2

Möglichkeit 1: Den Nagel durchlöchern

Den Nagel mit einem Loch versehen ist recht einfach. Entweder nimmt man dafür einen speziellen Nagelbohrer oder eine heiße Nadel. Der Nagelbohrer kostet derzeit im Internet 5 Euro bzw. mit den Piercings im Set ca. 10 Euro. Beim bohren muss auf jeden Fall daraf geachtet werden, dass Sie nicht zu viel Druck auf den Nagel ausüben. Zum einen ist das nicht so angenehm, zum anderen läuft man dabei Gefahr, dass der Nagel splittert.

3

Möglichkeit 2: Den Nagel durchlöchern

Möglichkeit 2 beim selber machen des Nagelpiercings bestünde darin, eine Nähnadel z. B. mit einer Kerze zu erwärmen und dann vorsichtig das Loch „einzubrennen“. Das riecht zwar etwas seltsam, ist aber noch ein wenig kostengünstiger. Danach sollte man die Ränder ganz vorsichtig abfeilen und dann am besten mit Klarlack den Nagel anmalen. So erhält er etwas mehr Stabilität (das gilt allerdings auch bei der ersten Methode).

4

Fast geschafft! Nur noch das Piercing anbringen

Jetzt muss das Nagelpiercing nur noch eingesteckt werden. Je nachdem für welches Piercing Sie sich entschieden haben, müssen Sie es entweder leicht aufbiegen oder aber einklippen. Manchmal ist es etwas schwierig, weil man ja nur eine Hand hat und die Piercings recht filigran sind. Aber im Grunde geht es ganz schnell und sieht anschlißend super aus!

  Zeitaufwand: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.