Nach drei Monaten steht der längste Ärztestreik der deutschen Geschichte vor seinem Ende

Nach drei Monaten steht der Streik der Uniklinik-Ärzte vor dem Ende. Der Marburger Bund (MB) einigte sich mit den Arbeitgebern von der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 22 000 Mediziner an mehr als 30 Kliniken. Allerdings musste die Ärztegewerkschaft zwei schwere Kröten schlucken…… (Quellen: Handelsblatt/dpa)


Da dürfen wir ja gespannt sein, wieviele Patienten jetzt noch tot oder halbtot in Technikräumen und Klinik-Aufzügen gefunden werden.


Die Chefarztfrau


 

3 Meinungen

  1. Hallo,es ist doch mal schön sowas zu hören, dass die entscheidung in ein heim zu gehen richtig ist. ich selbst arbeite in einem heim – speziell in einer gerontopsychiatrischen einrichtung.selbst für mich klingt „altenheim“ irgendwie immer noch negativ – „haus“ finde ich da schon besser…alles gute und viel kraft.viele grüßenorman

  2. Die Wahl des richtigen Altersheim ist unendlich wichtig. Schließlich hängt das Wohlergehen und die Lebensqualität davon ab. In unserer Datenbank kann man bequem nach einer Einrichtung in der Nähe suchen und die verschiedenen Angebote vergleichen. Darum ist es vergleichsweise Einfach eine Pflegeeinrichtung zu finden, die besondere Pflgemerkmale aufweist.

  3. Praxen und Krankenhäuser und Heime sind überfüllt
    Notbetten im Gang in den Krankenhäusern, Warteschlange bis auf die Strasse hinaus am Wochenende bei den Notdiensten, so ist derzeit die Situation im Gesundheitswesen. auch andere Bereiche, wie Apotheken und Optiker sind ausgelastet. Viele Arztpraxen und Krankenhäuser nehmen derzeit kaum noch Kassenpatienten auf. Die Praxen und Kliniken gehen dabei sehr nach dem Geld, obschon gerade ja auch die, die viel Geld haben, eventuell auch viel von anderen holen. In heutiger Zeit Eigentum zu haben ist nicht nur Glück, vielleicht sind auch teilweise unsaubere Geschäfte dabei, wie Handel mit Drogen, und Ausbeutung von anderen. Die Kassenärztliche Vereinigung gibt als Grund für überfüllte Praxen und Misständen in Krankenhäusern eine Form von falscher CDU/CSU Politik an, die ihrer Ansicht nach immer mehr krank machen würde. Einige der Ärzteschaft, wie auch das Klinikpersonal sind konkret gegen die CDU/CSU.
    Vieles wird in der Behandlung auch aufgrund unterschiedlicher Krankenversicherungen anders behandelt. So erhält der eine Patient eine gute Behandlung, und andere wiederum gehen leer aus. Speziell auch mit Impfungen und der Behandlung der Zähne wird das unterschiedlich gehandhabt. Vieles im bereich der Behandlung der Zähne wird nicht übernommen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.