Münchner Lebkuchenhausarchitekturausttellung

Weihnachtlicher Architekturwettbewerb: Die Vorgaben waren recht spartanisch .Zu verwendendes Baumaterial: 3 Lebkuchenplatten in den Maßen 41 mal 50 cm. Der Einsatz von Zuckerguss und weiteren essbaren Materialien standen den Teilnehmern zur Verfügung. Gefragt waren innovative und unspießige Konzepte für ein doch traditionelles Sujet. Die Entscheidung der Jury war primär die zu Tage gelegte Kreativität.

Seit dem 7. Dezember stehen die fünf Gewinner fest und sind im Foyer des Hauses der Architektur zu bestaunen. Und seit diesem Zeitpunkt können die coolen, witzigen und innovativen Lebkuchenhäusle auch gekauft werden – der Erlös geht an einen guten Zweck. Also, schnell noch in der Waisenhausstraße in Neuhausen vorbeischauen, um die letzten Werke zu bestaunen und vielleicht auch zu kaufen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.