Motorola ZN300 – ansehnlicher Slider

So geschehen beim Mobile World Congress Mitte Februar in Barcelona. Da wollte Motorola ganz neue Multimedia-Goldstücke vorstellen, hatte aber nicht daran gedacht, dass diese dafür auch produziert werden müssen. Wenigstens als Anschauungsmodelle. Stattdessen bekam man Bilder der „Neuen“ zu sehen. Darunter auch eines vom Motorola ZN300.

Bisher sind nur Eckdaten bekannt, denn auch Anfang März hat Motorola das ZN300 natürlich noch nicht auf dem Markt. Für alle „Toucher“, das Slide-Mobiltelefon wird außen durch ein einfaches Steuerkreuz und innen durch Tasten bedient. Damit  bewahrt das Motorola ZN 300 den Benutzer vor dreckigen Displays, das ist also nicht unbedingt von Nachteil.

Weiterhin bekannt über das mysteriöse Motorola ZN300 ist, dass es über eine 3-Megapixel-Kamera verfügt. Nun ja, das kann man nun wirklich erwarten von einem Handy 2009. Der Eingang für Kopfhörer (3,5 mm Klinkenstecker) lässt vermuten, dass man das Handy auch zum Musikhören benutzen kann, aber auch damit ist das ZN300 auch nicht besonders innovativ. Des weiteren gibt es Bluetooth und USB, ein QVGA-Display mit einer Auflösung von 240×320 Pixel und kein Radio. Der integrierte Audiospieler kann wahrscheinlich MP3 und WAV abspielen und auch MPEG4 Videos kann das Motorola ZN300 abspielen.

Wann genau das Telefon auf den Martkt kommt ist unklar. Böse Stimmen behaupten übrigens, dass der einst so erfolgreiche Handyriese langsam aber sicher den Fuß vom Gas nimmt und sich vom Markt zurückzieht. Wird sich bei Motorola womöglich das BenQ-Schicksal wiederholen?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.