Molise – Agone, Campobasso und Termoli

Molise ist seit 1963 eigenständig und gehörte vorher zu Abruzzen. Die Geschichte von Molise weitestgehend dieselbe wie die Nachbarregionen Abruzzen und Apulien. Die Hauptstadt von Molise ist Campobasso mit rund 80.000 Einwohnern.

Molise – Geheimtipp für Italienliebhaber

Molise zeichnet sich vor allem durch seine Unberührtheit aus. Schweigende steinerne Bergdörfer liegen auf sanften Hügel fernab von großen Verkehrsströmen. Molise ist von der rasanten Industrialisierung verschont geblieben und auch der Massentourismus hat Molise noch nicht verschlungen. Nur der kleine Küstenabschnitt rund um Termoli hat den Tourismus für sich entdeckt.

Termoli gehört zur Provinz Campobasso. Wahrzeichen der Stadt ist der Torre Saracena aus dem 16. Jahrhundert, der zur Abwehr von Piraten und Türken diente. Das landschaftlich schönste Gebiet von Molise ist das Tal des Flusses Volturno. Wenige Kilometer entfernt liegen die Ruinen der zweitältesten Abtei Italiens San Vincenzo al Volturno. Die Abtei wurde 702 gegründet und beherbergte einst bis zu 500 Mönche.

Sehenswürdigkeiten in Agone, Campobasso und Termoli

In der Provinz Isernia befindet sich eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten Süditalien mit dem höchstgelegene Amphitheater Italiens, das Pietraabbondante. Das traditionelle Instrument der Region Molise ist eine Variante des Dudelsacks, das Zampogna. In der Stadt Scapoli findet jeden letzten Sonntag im Juli eine Dudelsackmesse mit Markt, Schaustellern und einem Festival statt. Das Theater bot Platz für 220 Zuschauer und eröffnet einen Panoramablick über die grünen Hügel Molises.

Eine weitere Sehenswürdigkeit dieser Region von Molise ist die älteste Glockengießerei der Welt, die etwa um das Jahr 1000 n. Chr. in Agnone entstand. Im Museum Marinelli sind die schönsten Glocken aus alter und neuerer Zeit zu sehen. Viele antike Burgen und Schlösser warten auf den Besucher in Molise ebenso wie Kathedralen, Kirchen und Museen. Besonders geschichtsträchtige Bauten finden sich in Campobasso und Isernia.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.