Mini Kredit: Existenzgründung mit der EU

Der Mini Kredit, der zur Existenzgründung von der EU vergeben wird, soll die Hemmungen abbauen, die oftmals vor der Selbständigkeit stehen. Doch vor allem die Arbeitslosigkeit in Europa will man mit der soeben beschlossenen Maßnahme in den Griff bekommen.

Die Arbeitsminister aller 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben in Brüssel entschieden, dass Mikrodarlehen von bis zu 25.000 Euro für Arbeitslose vergeben werden sollen, die damit ihr eigenes Geschäft eröffnen wollen.

Ein Mini Kredit für Arbeitslose hilft bei der Umsetzung von Geschäftsideen

Ein solcher Minikredit steigert die Chancen, nicht mit seiner Geschäftsidee baden zu gehen, bevor sie überhaupt umgesetzt werden kann. Da Banken gerade Existenzgründern, die zuvor Teil der steigenden Arbeitslosenstatistik waren, Kredite nur zu erschwerten Konditionen geben, können mit der Hilfe der EU auch jene Unternehmensgründer Startkapital bekommen, bei denen das Risiko von den Banken als zu uninteressant angesehen wurde.

Die Hilfe zur Selbsthilfe wird bereits seit einigen Jahren erfolgreich in den Ländern der sogenannten Dritten Welt angewandt. Im Zuge der Wirtschaftskrise und immer weiter steigenden Arbeitslosenzahlen in ganz Europa hat das Europaparlament nun die Idee auch für die eigenen Gefilde übernommen. Die hierfür bereit gestellten Summen können 45.000 von den 23 Millionen Arbeitslosen unter die Arme greifen.

Die Existenzgründung mit der EU bietet eine echte Perspektive

Die Anträge für die Mikrokredite können ab sofort eingereicht werden, das Geld wird dann ab Juni ausgeschüttet. Die Rückzahlungsmodalitäten sind noch nicht vollständig geklärt, doch kann man davon ausgehen, dass die Laufzeiten sehr lang und die Zinssätze sehr gering sein dürften.

Mit guten Geschäftsideen und dem Mini Kredit kann die Existenzgründung mit der EU nicht nur den Start zur Selbständigkeit markieren, sondern auch Arbeitslosen eine echte Perspektive liefern und zu Erfolg verhelfen.

4 Meinungen

  1. Ein Minikredit steigert die Chancen dass es in Zukunft noch mehr Menschen geben wird die hohe Schulden haben werden und diese nicht mehr zurückzahlen können.
    Wenn eine Geschäftsidee nicht auf lange Sicht funktioniert und damit Geld erwirtschaftet wird dann hilft auch der beste Kredit nichts.

  2. Ich finde es schade, dass es solche Förderungen oft nur für Arbeitslose gibt. Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es durchaus positiv, dass man diesen auf ihrem Weg in die Selbständigkeit Unterstützung gibt, aber auch andere Neugründer hätten diese verdient, und viele ziehen auch eine Selbständigkeit in Erwägung, wenn sie wissen, dass sie ihre Stelle nur noch ein paar Monate behalten können. Aber in diesem Fall ist es dann besser, sich erst arbeitslos zu melden und dann zu starten, weil man nur so Zugang zu den meisten Fördermitteln bekommt.

  3. Geld allein wird keinem Arbeitslosen helfen, auf eigenen Beine stehen zu können. Sicher ist eine finanzielle Unterstützung hilfreich. Nur in Verbindung mit einer mittelfristigen Beratung und Betreuung kann wirklich ein eigenes Business aufgebaut werden.

  4. Business-Conzept

    Also das Wichtigste um auf eigenen Beinen zu stehen ist immer noch die Geschäftsidee. Stimmt diese nicht, oder ist nicht gut geplant nützt auch der beste Kredit nichts. Ister die Geschäftsidee gut, kann ein Kredit klar von Vorteil sein, da dieser das Unternehmen finanziell vorannbringt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.