Mietwagen Marokko – Erlebnisurlaub mit dem Auto

Wenn man mit dem Mietwagen durch Marokko fährt, kann von man der atlantischen Küste im äußersten Westen des Landes traumhafte Strände besuchen oder im Mittelmeerraum durch die steinige und felsige Küste mit zahlreichen Buchten fahren. An der algerischen Grenze sorgt ein Becken für malerische Sandstrände.

Mietwagen Marokko – Straßennetz und Verkehrssituation

Wer die vielfältigen kulturellen Sehenswürdigkeiten Marokkos auf eigene Faust besichtigen möchte, kann das mit einem Mietwagen in Marokko tun. Schon vor der Abreise kann im Reisebüro oder im Internet einMietwagen gebucht werden. Auch an den Flughäfen Marokkos kann man in der Regel Mietwagen ausleihen.

Wer mit dem Mietwagen Marokko entdecken möchte, sollte sich vorab über die Einreisebestimmungen und das Verkehrssystem informieren. Die Situation auf den Straßen von Marokko ist eine gänzlich andere als in Deutschland. Der Fahrstil der Einheimischen ist eher chaotisch und oftmals sind Pferde, Esel und Fuhrwerke auf der Fahrbahn unterwegs. Fußgänger und Fahrradfahrer sind ebenfalls rege am Verkehr beteiligt.

Erlebnisurlaub mit dem Auto – Preise und Versicherung

Ein Mietwagen in Marokko kostet je nach Anbieter zwischen 250,- und 1.200,- Euro. Wenn man sich für eine Mietwagen-Tour entscheidet, ist es ratsam eine Vollkasko- und Diebstahlversicherung zu wählen. Meistens sind diese Versicherungen bereits im Preis für den Mietwagen enthalten.

Wer mit dem Mietwagen durch Marokko reist, sollte wissen, dass das Straßennetz im Nordwesten des Landes besser ausgebaut ist als im Südosten. Auch sich vorab zu versichern, ob auf der ausgewählten Route auch genügend Tankstellen vorhanden sind, ist ratsam. Bereite man sich ewissenhaft auf eine Tour mit dem Mietwagen durch Marokko vor, wird eine unvergessliche Reise durch dieses facettenreiche Land erleben.

Eine Meinung

  1. Ein Hinweis vielleicht noch, was den Umgang mit der Polizei bei einer Marokko Reise angeht: mit Verkehrskontrollen muss man ständig rechnen. Es ist daher mehr als ratsam die Verkehrsregeln, insbesondere Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverbote genauestens zu beachten. Sollte man doch mal kontrolliert werden, hilft es meistens wenn man die Sprachkenntnisse auf die eigene Muttersprache reduziert 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.