Mia Morgowski: Auf die Größe kommt es an

Nach ihrem ersten Buch greift Mia Morgowski erneut auf humorvolle Weise das Leben ihrer Romanfigur Tom Moreno in dem neuen Roman ‚Auf die Größe kommt es an‚ auf und beschreibt auf knapp 430 Seiten die Höhen und Tiefen seines Privat- und Liebeslebens.

Mia Morgowski – Werdegang

Mia Morgowski ist eine moderne und junge Schriftstellerin mit viel Sinn für Humor. Sie lebt in ihrer Geburtsstadt Hamburg, arbeitet wie ihre Romanfigur ebenfalls in einer Werbeagentur und schreibt nebenbei Bücher.

Nach ‚Kein Sex ist auch keine Lösung‚, der Frauenroman des Jahres 2008, veröffentlichte sie nun ihr neues Buch ‚Auf die Größe kommt es an‚, das ebenfalls im Rowolth Verlag erschienen ist. Sie bedient zwar Klischees und Vorteile, die aus ihrer Figur den perfekten Womanizer machen, gleichzeitig verleiht dies aber ihren Büchern den gewissen Charme.

Mia Morgowski – Bücher

Mia Morgowski schreibt aus dem Blickwinkel eines Mannes namens Tom. Er symbolisiert den absoluten Macho. Er ist der Typ Mann, auf den Frauen stehen, jedoch auch ein typisch männliches, selbstüberschätzendes Exemplar, das sich nicht fest binden will, dem Nähe auf Dauer Angst macht und der mit Frauen außer seinem Bett nichts teilen möchte. Ihn verfolgen drei Alpträume: seine eigene Hochzeit, der Abstieg seines Fußballvereins und der Verzicht auf Sex.

Eine feste Bindung kommt für Tom nicht in Frage, das haben die Leser/ innen bereits im ersten Buch ‚Kein Sex ist auch keine Lösung‘ gelernt. Dass es jedoch auch Frauen gibt, die diese Philosophie teilen, das war für ihn neu.
Der zweite, darauf aufbauende Roman ‚Auf die Größe kommt es an‘, zeigt nun den scheinbar geläuterten Tom, der tatsächlich seine erste feste Beziehung mit Elisa eingegangen ist.

Sein Leben verläuft nun in geregelten Bahnen, eine Tatsache, die ihn früher abgeschreckt hätte. Alles wäre wunderbar, hätte sein Freund Luke ihn nicht verunsichert. Ihm zufolge killt Routine den Sex. Getrieben von der Neugier, will er nun seinen Marktwert testen und der Leser kann das Buch nicht mehr beiseite legen, denn nun ereignen sich immer mehr Zwischenfälle, welche die Spannung erhöhen und vor Witz und Ironie nur so heraussprudeln.

Das Buch ist genau das richtige, um sich die immer noch kalten Wintertage zu vertreiben, ein bisschen zu lachen und sich einmal mehr über die Männerwelt aufzuregen. Viel Spaß beim Lesen!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.