Messebesuch: Autotage Berlin 2017

Die Autotage Berlin 2017 fanden abermals parallel zur Boot & Fun Berlin und erstmals zur neuen Messe Transporter & Nutzfahrzeuge Berlin statt. Wir besuchten die Händlermesse am Eröffnungstag.

Vom 23. bis zum 26. November 2017 präsentieren sich in der Messe Berlin täglich von 10 bis 18 Uhr die verschiedensten Automobilmarken auf einem über 6.000 Quadratmeter messendem Ausstellungsareal. Den Gästen der bereits zum dritten Mal im Rahmen der Boot & Fun Berlin ausgetragenen Autotage Berlin 2017, die mit 15 Euro für eine Kombikarte zur Kasse gebeten wurden, bot sich auf diese Weise ein markenübergreifender Überblick. „Mit den Autotagen Berlin, Transporter und Nutzfahrzeuge Berlin erschließen wir eine neue Zielgruppe für die Berliner Bootsmesse, die bislang noch nicht wassersportaffin war, hier aber die ganze Bandbreite des Wassersports erleben kann“, erklärte Daniel Barkowski, Projektleiter der Boot & Fun Berlin, den Gedanken dahinter.

Die Autotage Berlin 2017 wurden gut angenommen

Der Markt an Transportern und Nutzfahrzeugen aller Größen wächst, und so war die diesjährige Premiere der „Transporter & Nutzfahrzeuge Berlin“ eine logische Ergänzung des Repertoires, die gut angenommen wurde. Den kritischen Blicken stellten sich Raum und – Anhängewunder acht bedeutender Marken wie etwa Mercedes-Benz, VW, Peugeot und Fiat. Hier und da ein Oldtimer sowie einen Kollektion historischer Zweiräder sorgten für Abwechslung in den den Booten und Yachten vorbehaltenen Hallen. Die Veranstalter der Autotage Berlin 2017 freuen sich sowohl über zufriedene Aussteller und als auch reichliche Besucher: Die von lokalen Händlern bestückte Automesse lockte mehr als 43.000 Besucher auf das Messegelände. Mit 200 Fahrzeugen von 16 Marken und rund 70 Händlern bot sich ihnen wie gehabt ein umfassendes Panorama deutscher und ausländischer Hersteller.

 

Probefahrten auf der Automesse gefällig?

Auf dem Außengelände der Autotage Berlin 2017 konnte die Gäste einen besonderen Service in Anspruch nehmen: Etliche der ausgestellten Fahrzeugmodelle ließen sich direkt vor Ort auf einer festgelegten Route Probe fahren. Ein Vorteil für alle Interessenten, die wenig Zeit in die Neuwagensuche investieren und unmittelbare Vergleiche anzustellen wünschten. Konkret standen ihnen mehr 100 Fahrzeuge für eine Testfahrt zur Verfügung. Die rund fünfzehnminütige Probefahrten auf der gut 12 Kilometer langen Strecke wurden von qualifizierten Promotern begleitet. Durchaus traditionsbewusst fanden die Testfahrten auf der „Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße“ statt, die besser unter der Abkürzung „Avus“ bekannt ist.

„Die Lange Nacht der Automobile war ein voller Erfolg“

Markus Borgolte, Projektleiter der Autotage Berlin, freut sich: „Die Händler melden gute Verkäufe auf den Autotagen Berlin. Es wurden darüber hinaus mehrere hundert Testfahrten durchgeführt und Angebote geschrieben. Im Fokus des Publikumsinteresses standen unsere Premierenfahrzeuge: der Audi A8, der VW T-Roc, der Seat Arona und der DS7 Crossback. Auch die ‚Lange Nacht der Automobile‘ parallel zur ‚Gala der Boote‘ war ein voller Erfolg.“ An den Erfolg des bereits etablierten Messekonzepts solle in jedem Fall angeknüpft werden, so Bogolte weiter: „Wir freuen uns, dass sich mit den Autotagen Berlin wieder eine große, regionale Automobilmesse in Berlin etabliert hat. Neben fachlicher Beratung von regionalen Autohändlern durften Besucher auch in diesem Jahr wieder mit attraktiven Messekonditionen rechnen.“

Bilder: ©Arild Eichbaum

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.