Melonenbowle machen: Rezept und Anleitung

Gerade Melonenbowle ist ein recht vielseitiges Mischgetränk. Wie bei allen anderen Bowlearten kann man auch bei Melonenbowle die einzelnen Zutaten je nach Geschmack verwenden, ein allgemein gültiges und verbindliches Rezept wie es manchmal bei Cocktails der Fall ist, gibt es nicht. Die meisten Rezepte sehen eine Mischung aus Prosecco, Weißwein und Wasser vor, die über mit Rum eingelegte Fruchtstücke gegeben werden. Zusätzlich hat man bei der Zubereitung von Melonenbowle noch die Möglichkeit, auch die festen Bestandteile zu variieren, die Vielzahl an Melonensorten bieten nicht nur farblich, sondern auch geschmacklich eine große Auswahl. Ein besonderer Hingucker ist die Bowle, wenn sie in der Frucht, also in der ausgehöhlten Melone, serviert wird.

Melonenbowle : Die Zutatenliste

Zutaten für für 6-8 Personen

  • eine viertel Wassermelone
  • eine halbe Galia Melone
  • eine halbe Honigmelone
  • Zucker
  • 2 Flschen Prosecco
  • 1 Flasche Weißwein
  • Rum zum Einlegen der Früchte
  • 1 Liter Saft nach Geschmack (z.B. Kirschsaft, Traubensaft)

 

Melonenbowle : Die Zubereitung

1
Zuerst müssen die Früchte in kleine, mundgerechte Stücke geschnitten werden, die aber trotzdem noch groß genug sind, dass sie später problemlos mit einem Cocktailspießchen aus dem Glas gefischt werden können. Dabei sollte man gleichzeitig darauf achten, möglichst viele Kerne zu entfernen.

2
Die Fruchtstücke werden anschließend nach Belieben gezuckert und für einige Stunden in Rum eingelegt. Die so präparierten Melonenstücke werden dann in ein entsprechend großes Bowlegefäß gegeben und mit Weißwein und Saft aufgegossen.

3
Erst als letzte Zutat kommt der Prosecco oder Sekt hinzu. Der sprudelnde Bestandteil wird erst kurz vor dem Verzehr hinzugefügt, damit die Bowle möglichst lange spritzig bleibt.

Tipps und Hinweise

  • Je nach Geschmack und Jahreszeit können die Zutaten variiert werden. Wer die Bowle nicht so stark mag, ersetzt eine Flasche Sekt durch spritziges Mineralwasser.
  • Für Abwechslung im Geschmack sorgt die Beigabe verschiedener Säfte. So wird aus einer Melonenbowle mit Kirschsaft und einer Spur Zimt ein Getränk mit einer winterlichen Note, ideal für die nächste Silvesterparty.
  • Bowle bezeichnet im deutschen Sprachraum ein kaltes Getränk. In heißer Form wäre ein Getränk aus den gleichen Zutaten ein Punsch. Für den Winter lässt sich das Bowlerezept mit weißem Glühwein wunderbar umfunktionieren.
  Zubereitungszeit: 60 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.