Melbourne Cup 2009 – Pferderennen mit Australiens Sportstadt

Der Melbourne Cup wird auch als „der Tag, an dem eine Nation für ein Pferderennen anhält“ bezeichnet und gilt als renommiertestes „Zwei-Meilen-Pferderennen“ der Welt. Jedes Jahr zieht dieses Ereignis rund 650 Millionen Menschen weltweit in seinen Bann.

Melbourne Cup 2009 – zehn erstklassige Pferderennen an einem Tag

Der Melbourne Cup 2009 findet am 3. November statt und ist im australischen Bundesstaat Viktoria ein Feiertag, an dem die ganze Stadt auf den Beinen ist, um die spannenden Pferderennen zu sehen und zu feiern. Im Rahmen des Melbourne Cups werden zehn Pferderennen auf der Flemington Rennbahn stattfinden.

Das erste Rennen beginnt um 10.20 Uhr Ortszeit und geht über eine Distanz von 1000 Metern. Das „agl renewable energy stakes“ Pferderennen ist mit, wie die meisten Rennen, 101.500 australischen Dollar dotiert und wird gleich zu Beginn des Tages die Gemüter zum kochen bringen. Um 11 Uhr geht es weiter mit dem „schiavello plate“ Rennen, das über eine Strecke von 1700 Metern geht. Gleich im Anschluss, um 11.45 Uhr, treiben die Jockeys beim „the lavazza long black“ Rennen ihre Pferde über eine Distanz von 2800 Metern über die Rennbahn.

Pferderennen mit Vollblut-Pferden in Australien

Um 15 Uhr fällt dann der Startschuss für das 7. und höchst dotierte Wettkampf beim Melbourne Cup 2009. Dem Gewinner des „emirates melbourne cup“ Rennens winkt eine Siegesprämie von stolzen 5.650.000 Millionen australischen Dollars. Der Emirates Melbourne Cup ist für mindestens dreijährige Pferde ausgeschrieben. Bei diesem Pferderennen in Australien handelt es sich um ein Handicap-Rennen über 3200 Meter, bei dem jedes Pferd je nach der bisherigen Leistung Gewichte zutragen hat.

Über 100.000 Zuschauer werden auch dieses Jahr wieder zur Rennbahn pilgern, um einige der schnellsten Pferde der Welt live zu erleben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.