Mehrmals auf einem Bild sein: Anleitung für einen tollen Fotoeffekt

Mit dieser Art der Photogestaltung können Sie wunderschöne, extravagante Fotos erstellen. Sie können damit mehrmals auf einem Foto sein und das Grundprinzip ist relativ einfach. Fotografieren Sie ein und dieselbe Person mehrmals aus dem gleichen Blickwinkel aber in verschieden Positionen. Dabei muss der Hintergrund immer gleich bleiben. Die einzelnen Fotos laden Sie auf Ihren Computer hoch und fügen Sie auf mehreren Ebenen in das Bild ein. Die einzelnen Personen auf den jeweiligen Layern müssen Sie freistellen. Bearbeitungsprogramme, welche die weitere Bearbeitung ermöglichen, gibt es viele. Die einzelnen, speziellen Funktionen sind aber von Programm zu Programm unterschiedlich. Besonders bietet sich hier das kostenlose Programm Gimp an. Man benötigt zwar ein bisschen Übung, dafür sind die Möglichkeiten recht vielfältig.

mehrmals auf einem Foto sein: So wirds gemacht!

1

Vorbereitung

Benutzen Sie zur Erstellung der Fotos unbedingt ein Stativ und am besten auch noch einen Fernauslöser. Somit ist gewährleistet, dass das Endprodukt nicht verschwommen wirkt. Überspielen Sie dann die Bilder auf den PC. Falls noch nicht vorhanden, downloaden und installieren Sie das empfohlene Programm.

2

Die Verarbeitung

Nachdem Sie die Software gestartet haben, laden Sie das erste Bild ganz normal in Ihr Fenster. Laden und öffnen Sie nun zusätzlich das zweite Bild über eine weitere, zusätzliche Ebene. Suchen Sie sich im Werkzeugkasten einen weichen Pinsel aus und stellen Sie die gewünschte Pinselgröße ein. Die Hintergrundfarbe muss auf schwarz eingestellt werden. Radieren Sie nun vorsichtig um die sichtbare, oben liegende Person herum, bis die zweite vollständig erscheint. Es kommt vor, dass von der oben liegenden Person zuviel weg radiert wird. Kehren sie dann die Hintergrundfarbe einfach um, das heißt, statt Schwarz stellen Sie Weiß ein und radieren Sie über die verloren Teile. Durch diese Umkehrung werden sie wieder sichtbar.

3

Der letzte Schliff

Nachdem nun die gleiche Person in zwei verschiedenen Positionen zu sehen ist, muss der Rest des Bildes zusätzlich mit dem Pinsel ausradiert werden. Sonst kann es sein, dass er auf dem endgültigen Bild unschöne Schatten wirft. Überlagern sich die zwei Elemente, in diesem Fall die Personen, so nimmt man den sich überlagernden Teil und entfernt ihn einfach. Jetzt das Kunstwerk noch unter dem gewünschten Namen abspeichern. So können Sie mehrmals auf einem Foto sein und Ihre Bekannten und Freunde verblüffen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.