Mehr als 100 Verbesserungen für den Nissan Leaf

Enorme Investitionen fürs Nissan Elektroauto

Im britischen Nissan Werk Sunderland lief vor kurzem die Produktion des neuen, eigens für den europäischen Automarkt verbesserten Nissan Leaf an. Auch die Lithium-Ionen-Akkus des Elektroautos werden zukünftig in einem dazu neu errichteten Werk in England gefertigt.

Der britische Premierminister David Cameron und Nissan Executive Vice President Andy Palmer starteten unter Anwesenheit aller 6.100 jetzt im Werk Sunderland beschäftigten Mitarbeiter die Produktion vom neuen Nissan Leaf . „Das Nissan Werk Sunderland ist nicht zuletzt wegen des Rekordjahres 2012 eine beeindruckende Erfolgsgeschichte für die britische Automobilindustrie und belegt unsere Konkurrenzfähigkeit als Industriestandort im globalen Wettbewerb“, so Cameron bei der Zeremonie. „Ich heiße die Produktion vom neuen Nissan Elektroauto Leaf in Sunderland sowie die angeschlossene Batteriefertigung willkommen. Die Investitionen in Höhe von insgesamt 420 Millionen Pfund am Standort, die von der Regierung mitfinanziert wurden, schaffen mehr als 2.000 neue Jobs im Automobilsektor einschließlich 500 Arbeitsplätze bei Nissan in Sunderland.“

Großbritannien vertraut dem Nissan Elektroauto

„Insgesamt nimmt unsere Regierung 400 Millionen Pfund in die Hand, um Großbritannien zum führenden Markt in Sachen CO2-armer Fahrzeuge zu machen. Nissans Entscheidung zeigt das Vertrauen des Unternehmens in die Fähigkeiten und guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Landes,“ so Cameron weiter. „Der heutige Tag bestätigt Nissans nachdrückliches Engagement für das schadstofffreie Autofahren“, fügte Palmer hinzu. „Der Nissan Leaf ist unser technisch fortschrittlichstes Modell und die Produktion in Sunderland verschafft nicht nur dem Werk, sondern auch der britischen Fahrzeugproduktion einen ordentlichen Schub. Ohne die Unterstützung von Regierungen aus ganz Europa, ganz besonders der britischen, die sich aktiv zur Elektromobilität bekennen, wäre die Automobilindustrie bei Produktion und Ladestation-Infrastruktur heute noch nicht so weit.“

Nissan Leaf Reichweite erhöht, Ladedauer verkürzt

Die über 100 Verbesserungen des Nissan Leaf umfassen unter anderem eine auf 199 Kilometer gesteigerte Reichweite, während die Ladezeit wurde zugleich halbiert werden konnte. Drei Ausstattungslinien ermöglichen den Kunden, ihren Leaf nun deutlich persönlicher auszustatten. Im Interieur ließen sich in erster Linie die Sitze erheblich optimieren. Neu im Programm ist außerdem der Around View Monitor. Er setzt aus den Bildern von vier Kameras eine Draufsicht vom Nissan Elektroauto zusammen und gibt diese auf dem 7-Zoll-Colordisplay des Navigationssystems wieder. Das vereinfacht Park- und Rangiervorgänge deutlich. Darüber hinaus stimmten die Fachleute vom Nissan Technical Centre Europe den Leaf in punkto Fahrwerk, Lenkung und Bremsen auf europäische Straßen und Vorlieben ab.

Bildquelle: © NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.