Maskuline Frauen und feminine Männer

Wer trumpft auf in der Liebe? Die weibliche, sanfte, langhaarige Frau mit ausgesucht feminier Wäsche, halb offenen Rüschenblusen und luftigen Röcken? Oder die selbstbewusste Frau, die statt weiblicher Verführbarkeit erotische Kraft ausstrahlt? Und wen lockt sie an? Männer? Frauen? Oder gar beide?

Und bei den Männern? Wer macht Frauen sinnlicher, der stark behaarte Macho mit Goldkettchen, der sich in Jeans, im Anzug oder auch nackt recht gut vorzeigen lässt? Oder der sanfte Jüngling, der am ganzen Körper rasiert ist und sich manchmal in die Rolle des Verführten hineinträumt? Wen wird er letztlich anlocken? Die dominante Dame, das Paar, den Bi-Mann?

Ws meint ihr? Wer wird sich auf wen einlassen? Und verführt das femininere Aussehen der Männer oder das maskulinere der Frauen zur gleichgeschlechtlichen Liebe? Wenn ihr mögt: es ist ja jetzt bald Fasching – da kann man es einmal ausprobieren.

16 Meinungen

  1. Meist ist die Anziehungskraft meist gegensätzlich von einem Selbst. Gegensätze ziehen sich bekanntlich an.Jeannine

  2. Meist ist die Anziehungskraft meist gegensätzlich von einem Selbst. Gegensätze ziehen sich bekanntlich an.Jeannine

  3. Sehe ich genauso, Gegensätze ziehn sich an und man möchte immer das haben, was man gerade nicht an seiner Seite hat. Hat man den Macho als Freund, möchte man doch gerne auch mal wissen, wie es mit einem sanften Jüngling wäre 😉

  4. Sehe ich genauso, Gegensätze ziehn sich an und man möchte immer das haben, was man gerade nicht an seiner Seite hat. Hat man den Macho als Freund, möchte man doch gerne auch mal wissen, wie es mit einem sanften Jüngling wäre 😉

  5. ja über geschmack lässt sich viel streiten … aber ehrlich gesagt kenn ich keinen typen egal welcher nationalität, der dominante frauen in hosen und emanzipiert bis ins endlose erotisch findet

  6. ja über geschmack lässt sich viel streiten … aber ehrlich gesagt kenn ich keinen typen egal welcher nationalität, der dominante frauen in hosen und emanzipiert bis ins endlose erotisch findet

  7. Stimmt was Gina gesagt hat. Eine eindere Variante ist: der Expartner. Auch da kommt es vor, dass sich Leute nachdem sie von ihrem Expartner enttäuscht wurden, beim nächsten Versuch das genaue Gegenteil nehmen. Liebe Grüße,Tobias

  8. Stimmt was Gina gesagt hat. Eine eindere Variante ist: der Expartner. Auch da kommt es vor, dass sich Leute nachdem sie von ihrem Expartner enttäuscht wurden, beim nächsten Versuch das genaue Gegenteil nehmen. Liebe Grüße,Tobias

  9. Ich persönlich bin ja Fan von femininen Frauen und meine Erfahrung hat gezeigt, dass Frauen selbst zwar immer behaupten, dass sie einen einfühlsamen Mann wollen, aber in den Clubs sind es doch immer die Machos, die angesprochen werden (oder ansprechen und nicht abgewiesen werden).

  10. Ich persönlich bin ja Fan von femininen Frauen und meine Erfahrung hat gezeigt, dass Frauen selbst zwar immer behaupten, dass sie einen einfühlsamen Mann wollen, aber in den Clubs sind es doch immer die Machos, die angesprochen werden (oder ansprechen und nicht abgewiesen werden).

  11. Ich persönlich glaube, Frauen wollen von Männern beides, den Macho und den soften teddy. Dumm ist nur, dass Mann so selten weiß, welcher Part gerade gefragt ist ;-). Ich persönlich halte sowohl Sigourney Weaver für erotisch als auch Meg Ryan, die eine eher Amazone, die andere aus meiner Sicht ganz Frau [was immer es nun ausmacht, ganz Frau zu sein: aber wir wollen ja keine Bücher schreiben und ich als Mann wäre wohl kaum der geeignete Autor ;-)]Weiblich sanft, erotisch stark? Ich glaube, moderne Frauen können oftmals sehr gut beides sein; vielleicht eins der Dinge, die sie uns Männekes zurzeit voraus haben?ne leeve jrooß vomAnsgar

  12. Ich persönlich glaube, Frauen wollen von Männern beides, den Macho und den soften teddy. Dumm ist nur, dass Mann so selten weiß, welcher Part gerade gefragt ist ;-). Ich persönlich halte sowohl Sigourney Weaver für erotisch als auch Meg Ryan, die eine eher Amazone, die andere aus meiner Sicht ganz Frau [was immer es nun ausmacht, ganz Frau zu sein: aber wir wollen ja keine Bücher schreiben und ich als Mann wäre wohl kaum der geeignete Autor ;-)]Weiblich sanft, erotisch stark? Ich glaube, moderne Frauen können oftmals sehr gut beides sein; vielleicht eins der Dinge, die sie uns Männekes zurzeit voraus haben?ne leeve jrooß vomAnsgar

  13. Ansgar das ist schon richtig. Nur ist das Problem, dass viele Männer nicht wissen wann der Macho und vor allem wann der Teddy erwartet wird 🙂

  14. Ansgar das ist schon richtig. Nur ist das Problem, dass viele Männer nicht wissen wann der Macho und vor allem wann der Teddy erwartet wird 🙂

  15. Ich persönlich bevorzuge eher den sanften Mann, der auch mal seine Gefühle zulässt und auch deine Gefühle verstehen kann. Bei Machos habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie schneller weg sind als du schauen kannst.

  16. Ich persönlich bevorzuge eher den sanften Mann, der auch mal seine Gefühle zulässt und auch deine Gefühle verstehen kann. Bei Machos habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie schneller weg sind als du schauen kannst.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.