Mario Barth – Mensch Berlin

Als Ur-Berliner war es fast zwangsläufig, dass Barth sich eines Juhnke-Klassikers bedient, um den Fans zu danken, die ihn mit seiner Wette nicht im Stich gelassen haben. Den Mut, sich dieser Herausforderung zu stellen, ringt zwar den Kritikern einen Hauch von Respekt ab, das Programm wird wie eh und je zerrissen.

An dieser Stelle fällt mir immer nur eine Anekdote aus dem alten Rom ein, wonach ein betagter Politiker im übertragenen Sinne davon sprach: Möchte man geliebt werden, muss man den Pöbel unterhalten. Nun, ganz so schlimm ist es nicht, aber der Degradierung durch renommierte Portale wie Spiegel wird Mario Barth nicht vollends gerecht. Sicherlich ist es richtig, dass er mit Songs wie „Cherry Lady“ oder „Holzmichel“ die Massen unterhalten wollte, aber gerade darauf basiert der Erfolg eines Mario Barth. Tiefsinniger Humor, wie man es gerne hätte, ist nicht Massen tauglich und letztendlich geht es doch wie überall ums Geld verdienen.

Die neue Single aus dem Hause Barth, kann schon als glaubwürdiges Dankeschön an die Fans verkauft werden. Man stelle sich nur das Fiasko vor, ihm wäre es nicht gelungen das Stadion zu füllen – dies wäre einem Karriereende gleichgekommen. Wer also mag, kann diesen Mut belohnen.  

15 Meinungen

  1. Wer hätte es gedacht, dass tatsächlich 70.000 Menschen ihm folgen werden?Ich bin ja ehrlich gesagt nicht so der Fan von ihm, finde aber erstaunlich, wieviele Menschen er mit seinen Programmen erreicht hat. Deshalb verneige ich mich auch vor ihm.

  2. Ich denke sein Erfolg ist seine Autentiziät. Es macht den Eindruck, Mario Barth gibt sich auf der Bühne einfach so, wie er ist.http://www.emotionstraining.com/emotionscoaching/

  3. Ich finde es ein wenig hochgegriffen, einen Juhnke-Klassiker zu verwenden, da dies nochmal ein ganz anderes Kaliber war.ABER die Wette hat er gewonnen, das muss man so sagen und das muss man auch schätzen.

  4. Also der Spruch mit dem Pöbel ist ja mal so richtig genial hehe.So genial, dass Barth sich das wirklich mal ins Programm schreiben könnte-nur würde es dann wohl einen starken Aufschrei bei den Fans geben.Mal sehen, ob er sich gleich etwas anderes als Ziel setzt….

  5. ich find das so witzig mit mario barth als er ma über titanic den film gesprochen hat … ich hab mich tot gelacht

  6. Ja, ist das nicht der Hammer das echt 70.000 dahin gekommen sind!!! Somit ist der Weltrekord in Deutschland!

  7. Wohl war. Auch wenn ich mich dem Mario Barth Hype nicht so ganz anschließen kann. Ist mir irgendwie zu platt…

  8. Kompliment zum neuen Weltrekord von Mario Barth: Er hat es als erster Komödiant geschafft vor einem solch großen Publikum aufzutreten.Eigentlich aber total bescheuert einen Komödianten wie Mario Barth im Olympiastadium auftreten zu lassen. Aus dem einfachen Grund, dass man im Olympistadium sicherlich nicht von allen Plätzen ein gute Sicht auf das Geschehen auf der Bühne hat.

  9. mir geht dieser typ unwahrscheinlich auf die ketten. sein erkentnisreichtum, aus dem er seinen flachen humor destilliert, ist arm. und was soll man von einem publikum halten, was schon bei den worten, „meine freundin hatte kopfschmerzen…“ in brüllendes gelächter ausbricht? egal ob barth´s mario, der dumme oliver pocher oder all die anderen spaßhanseln, ein pupsgeräusch und eine mit dicken möpsen bedruckte schürze machen keinen guten komödianten. und was sagen uns die 70.000 besucherInnen? meine mutter hat es gut erkannt, „naja – die masse ist doof und scheißt“.

  10. Also ich finde Mario Barth einfach klasse!
    Er gehört für mich zu den wenigen Ausnahmen, die es echt schaffen, meine Lachmuskeln ständig in Bewegung zu halten 🙂
    Ich denke das liegt daran, dass er Geschichten erzählt, die aus dem wirklichen Leben sind, ok etwas übertrieben, aber klasse interpretiert 🙂

  11. Naja, was soll ich sagen, Mario Barth ist schon klasse, kann man ja wohl nicht anders sagen!
    Mag eigentlich neben Mario nur noch Atze und Ingo Appelt, aber das ist wohl denke ich auch eher Geschmackssache 🙂
    Trotzdem Glückwunsch an Mario, ist nicht einfach so eine Masse an Menschen zu begeistern!

  12. Ich habe mit einem fast resignierenden Unterton einen Freund gefragt, ob es wirklich so viele Menschen in Deutschland gibt, die ein so flaches Niveau als Comedy annehmen…

  13. Hmmm, also ok, dass Niveau ist manchmal flach, aber trotzdem doch irgendwie lustig oder?
    Ich meine die meisten Sachen sind doch wirklich aus dem Leben gegriffen 🙂

  14. Ich finde das Niveau auch etwas flach. Traurig, dass sich die Deutschen so geben. Dennoch mein Respekt für die Leistung, dass man damit ein Stadion füllen kann.

  15. Hallo,
    ja das Niveau ist etwas flach, aber hey was solls, lachen kann man trotzdem drüber :))
    Fand sogar Ingo Appelt bei seinem letzten Auftritt wirklich cool! 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.