Makkaronis oder Makkaroni?

Man könnte meinen, dass es keine Frage der Rechtschreibung ist, ob der Plural als „Makkaronis“ oder „Makkaroni“ bei den langen Hohlnudeln gebildet wird, sondern dass hier vielmehr zwei verschiedene Sprachen am Werk sind. Da Fremdwörter oftmals gemäß landestypischer Grammatik gebildet werden, könnte es sein, dass beide Versionen richtig sind, nur eben eine in Italien und die andere in Deutschland. Doch das stimmt nicht: Nur eine der Plural Formen kann richtig sein – und die Mehrzahl mit „s“ ist es nicht.

Makkaronis: falsch gebildete Mehrzahl

Das große Problem bei „Makkaronis“ ist nicht, dass hier ein Plural-s im Deutschen gebildet wird, wo der Italiener keines kennt. Das Problem liegt in der ohnehin schon vorhandenen Mehrzahl bei „Makkaroni“, die wie im Italienischen auf „i“ gebildet wird. Eine Mehrzahl mit „i“ und „s“ ist also doppelt gemoppelt und zu viel des Guten.

Doch das Problem geht sogar noch weiter: Während es zwar richtig ist, dass es von „Makkaroni“ nur eine Mehrzahl gibt, ist das Wort selbst mit dem richtigen Plural nicht einmal wirklich italienisch. Im Deutschen wird es zwar tatsächlich „Makkaroni“ geschrieben – die Italiener hingegen kennen es nur als „Maccheroni“ (bei langen Nudeln sprechen sie auch von „Bucatini“). Bei all diesem Hin und Her ist es kaum verwunderlich, dass Amerikaner eines der besonders beliebten Nudel-Gerichte vor allem als „mac and cheese“ kennen und sich jede Frage nach der Bildung der Mehrzahl ersparen.

Makkaroni stehen bereits im Plural

Bei beliebten Speisen aus Italien gibt es häufig die Frage nach der korrekten Bildung des Singulars oder des Plurals. Wird Pizza zu Pizzas oder Pizze, oder doch Pizzen? Cappuccino zu Cappuccini oder Cappuccinos? Bei den meisten dieser Fremdwörter kann man mehr oder minder frei entscheiden, ob man innerhalb der deutschen Sprache auch die deutsche Grammatik anwendet oder sich bei den italienischen Wörtern auch der immanenten Logik bedient.

„Makkaronis“ anstelle von „Makkaroni“ aber ist tatsächlich in beiden Sprachen eine völlig falsche Schreibweise.

Weiterführende Links:

http://allrecipes.com//Recipes/pasta/macaroni-and-cheese/Main.aspx

2 Meinungen

  1. Mir fehlt hier der Witz: „Reiche mir bitte ein Makkaron.“

    Ich denke alleine der Unterschied Makkaroni vs. Maccheroni verdeutlich(t), daß (ich meine hier das häßliche dass) wir uns im Deutschen klar erkenntlich von der italienischen Schreibweise und somit auch von deren Grammatik verabschiedet haben. Somit erklärt sich dann auch richtigerweise Makkaronis, wie es jeder auch sagt – unabhängig davon was der Duden meint, der eh nur noch belächelt wird – zurecht (sorry – ich meine natürlich „zu Recht“), wenn ich das hier lese. Bei „Velours“ geht es mir nicht anders, wenn da ein „s“ hingehört, dann sei es von mir aus so, aber dann soll es auch so dämlich ausgesprochen werden – vielleicht werden dann die „Dudenmacher“ mal wach!

    Klaus

  2. @Klaus: Ach, und wenn Du Makkaroni, oder Spaghetti isst, dann isst Du die sprachgefühlt nicht im Plural??? Spontan fällt mir aus meinem Bekanntenkreis auch niemand ein, der da noch ein S anhängen will… Anders sieht die Sache bei anderen italienischen Pluralen aus, welche oft falsch verwendet werden: „Wenn ich groß bin, will ich P̶a̶p̶a̶r̶a̶z̶z̶i̶ Paparazzo werden“ oder: „Graffiti i̶s̶t̶ sind nur manchmal schön“
    Die stellenweise Geringschätzung des Dudens teile ich allerdings mit Dir, Klaus ツ

    – Cocker :wq

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.