Lille – Kulturhauptstadt Europas

Lille ist der Hauptort der Region Nord-pas-de-Calais und liegt in Flandern, das heute zum größten Teil zu Frankreich gehört. Es gibt aber auch noch einen Teil in Belgien. Flandern ist eine historische Grafschaft und war lange Zeit umkämpft. Beide Staaten, Frankreich und Belgien, haben in der Geschichte immer wieder Ansprüche an die Region gestellt, in der eben auch Lille liegt. Erst im Jahre 1713, mit dem Frieden von Utrecht, konnte Frankreich sich den Teil an Flandern endgültig sichern.

Hotels und Museen in Lille

Die Stadt Lille lebte lange Zeit fast ausschließlich von der Schwerindustrie, die Krise in der Branche brachten jedoch einen Umschwung hin zur sehr dienstleistungsorientierten Sektoren, zu denen auch der Tourismus gehört. Lille hat, allein durch seine lange Geschichte, für Touristen unheimlich viel zu bieten. Wer gern in Museen geht, hat in der Stadt die Auswahl zwischen zehn Einrichtungen, darunter so bekannte wie das Museé Charles de Gaulles der Palais Rihour. Wer ein Hotel in Lille sucht, kann sich vorab auf der offiziellen Seite für Touristen und Lille-Besucher über die besten Häuser informieren.

Kulturhauptstadt Europas: Lille 2004

Im Jahre 2004 wurde Lille zur Kulturhauptstadt Europas. Im Zuge dieser Würdigung fanden Unmengen von Events statt, die in Verbindung mit den weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt Millionen von Touristen anlockten. Im Jahre 2013 wird eine neue Stadt zur Kulturhauptstadt gewählt. Dafür nominiert ist Marseilles, das vor allem aufgrund seiner vielfältigen und stark ausgeprägten Musikkultur fasziniert.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.