Liebeshoroskop – Liebe, Partnerschaft und was die Sterne verraten

Das Liebeshoroskop kann für Menschen mit Beziehungsproblemen ebenso aufschlussreich sein wie für Singles, denn in Sachen Liebe und Sexualität passen nicht alle Sternzeichen gleich gut zusammen und in jeder Konstellationen gilt es andere Vorlieben und Charakterzüge des Partners zu beachten.

Liebeshoroskop – Was verraten die Sterne zu Liebe und Sexualität

Seriös erstellte Liebeshoroskope können, ganz im Gegenteil zu den täglich kurzen Einsprengseln vieler Internetseiten, sehr komplex sein. Wer daher ein ernsthaftes Interesse an der Astrologie hat, sollte sich ein ganz persönliches Liebeshoroskop erstellen lassen, denn neben dem eigentlichen Sternzeichen spielen unter anderem der Aszendent, Sonne, Mond und die Stellung der Planeten und Häuser zum Zeitpunkt der Geburt eine entscheidende Rolle.

Bei der Erstellung eines ausführlichen Liebeshoroskops wird die Stellung aller Planeten, einschließlich Sonne und Mond, zum Zeitpunkt der Geburt betrachtet und deren Bedeutungen erläutert. Daher sind für das Liebeshoroskop die individuellen Geburtsdaten (Geschlecht, Datum, Uhrzeit, Ort, Land) für die Partnersuche nötig.

Liebe und Partnerschaft – die Bedeutung des Aszendenten

Astronomisch betrachtet zeigt der Aszendent das im Osten aufsteigende Sternzeichen im Moment der Geburt an. Der Aszendent hat große Bedeutung für Liebe und Sexualität, da er die körperlichen Energien beeinflusst und bestimmt wie der Körper auf andere Menschen wirkt.

Der Aszendent gibt Hinweise wie man sich einem Liebhaber gegenüber verhält. Das Auftreten gegenüber dem Partner kann der inneren Natur entsprechen oder auch nicht, daher ist es wichtig sich der Beziehung dieser beiden Seiten der Persönlichkeit bewusst zu sein, damit es nicht zu Missverständnissen mit dem Partner kommt. Ein Liebeshoroskop kann daher intensive und aufschlussreiche Einblicke in das eigene Verhalten in Sachen Liebe und Sexualität geben.

8 Meinungen

  1. Wenn es keine eindeutigen Interpretationen der „normalen“ Karten gibt, dann kann jeder das Ergebnis so auslegen, wie er es gern haben möchte. Was soll ein solches „Wahrsagen“ für einen Sinn haben? Wer das Kartenlegen ernsthaft betreibt, wird – wie oben von Ilga angeraten – sich „echte“ Tarotkarten besorgen müssen .

  2. Ich sehe keinen wesentlichen Unterschied darin, ob Tarot- oder Skatkarten zum Wahrsagen verwendet werden. Entscheidend scheint mir in beiden Fällen zu sein, dass deren Deutung vorher genau festgelegt wird. Wenn Wahrsagen durch Kartenlegen überhaupt möglich ist, dann gelten wohl ähnliche Zusammenhänge wie beim Orakel. Es stellt sich dann die Frage, inwieweit unsere Zukunft vorherbestimmt ist, d. h., ob alles so kommt, wie es kommen soll. Andererseits kann der Sinn des Kartenlegens doch nur darin bestehen, dass wir unser Schicksal noch positiv beeinflussen können, was wiederum voraussetzt, dass unsere Zukunft nicht bereits völlig festgelegt ist.

  3. Interessanter Artikel und sehr gut geschrieben. Das mit den Skat Karten war mir neu.

  4. Also ich habe mit dem Kartenlegen mit Spielkarten angefangen und habe doch recht genaue Deutungen machen können. Da ich das Kartenlegen aber nebenberuflich betreibe bin ich auf Tarot-Karten umgestiegen. Sieht halt besser aus und die Ergebnisse sind die gleichen.

  5. Was bringt Menschen dazu, eine Wahrsagerin zu besuchen und diese nach der Zukunft zu befragen, das habe ich mich gefragt, als ich das Inserat einer Kartenlegerin gelesen habe. Wahrscheinlich sind es Sorgen, Träume oder Wünsche oder auch Ängste, die so stark sind, dass man unbedingt wissen möchte, wie die Sache weitergeht. Kartenlegen ist ja nur eine von vielen Methoden, welche von Wahrsagern verwendet werden.

    Vermutlich wissen die Kartenleger genau, dass die Menschen, welche zu ihnen kommen, von irgendetwas stark belastet sind. Durch einfühlsames Nachfragen können die Wahrsager bestimmt auch etwas erfahren, was ihnen die anschließende Deutung beim Kartenlegen erleichtert. Ich denke, dass es falsch ist, wenn man sich als Besucher sperrt und nichts preisgeben will, was einen so bewegt. Man kann der Wahrsagerin dadurch ja nur helfen, gleich auf die richtige Fährte zu kommen, anstelle erst lange im Nebel zu stochern. Eine andere Haltung ist nicht nachvollziehbar. Das Motto „Ich habe ein Problem, aber ich sage dir nicht, welches”, bringt ja nicht wirklich weiter. Wenn jemand Kartenlegen als Lösung seiner Probleme in Erwägung zieht, ist es wenig sinnvoll, nicht dazu beizutragen, dass diese Lösung auch gefunden werden kann. Man sollte deshalb genug Vertrauen und auch Mut haben, einfach zu sagen, warum man den Weg zu einer Kartenlegerin gefunden hat und welches Problem man gerne gelöst hätte. Manchmal ist es auch eine ganz spezielle Frage, die beim Kartenlegen beantwortet werden soll. Frauen fragen oft nach der Liebe, das hat mir eine Kartenlegerin erzählt. Ich kann mir das gut vorstellen, denn in diesem Bereich gibt es ja auch viele ungelöste Fragen.

  6. Da es bei Kartendeutungen um Intuition geht ist es egal welche Karten man benutzt.

  7. Hoffentlich klappt es mit dem Liebeshoroskop endlich mit einer neuen Partnerschaft.

  8. Genau das meine ich auch, deshalb habe ich eine Partnervermittlung entwickelt, die pro Teilnehmer die Partnerhoroskope zu den anderen Teilnehmern berechnet und internetgerecht in einer leicht übersichtlichen Form ausgibt. Benutzung der Seite ist kostenlos. Kommt ein Kontakt unter Einwilligung beider Teilnehmer zustande, ist eine kleine Gebühr von einem Euro fällig. Im Moment gibt es für jede neue Anmeldung drei freie Kontakte.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.