Lexus LS 600h

Präsentiert wird das Lexus Topmodell am 28. September diesen Jahres auf der Pariser Automesse "Mondial de l'Automobile". Dort gibt es dann erstmals in ein Europa eine Luxuslimousine mit Hybridantrieb zu sehen. Die bereits aus den Lexusmodellreihen GS und RX bekannte Antriebstechnik soll nun auch dem Topmodell zu sportlichen Fahrleistungen in Kombination mit einem möglichst geringen Verbrauch verhelfen.

Der LS 600h verfügt über eine Leistung von 450 PS und spielt damit genau in der Liga der Topmodelle von Audi (A8 W12) und VW (Phaeton W12) die ebenfalls über eine Leistung von 450 PS verfügen. Genau wie seine beiden deutschen Konkurrenten ist auch der Lexus mit einem Allradantrieb ausgerüstet um die Leistung möglichst effektiv auf die Straße bringen zu können.

Beim Verbrauch macht der große Asiate allerdings eine deutliche bessere Figur als die Konkurrenz: Der Durchschnittsverbrauch soll bei lediglich 9,5 Litern liegen. Der Hauptgrund für diesen Topwert ist sicherlich der Hybridmotor, ein Teil der Verbrauchsreduzierung dürfte aber auch auf das neue Getriebe zurückzuführen sein: es ist elektronisch gesteuert und schaltet stufenlos.

Ein weitere Neuheit führt Lexus in punkto Lichttechnik ein: der LS ist mit Frontscheinwerfern in LED-Technik ausgerüstet. Sie lassen den Designern die größtmögliche Freiheit beim Styling der Leuchten, haben eine längere Haltbarkeit, strahlen heller und benötigen zudem weniger Energie.

Alles in allem ist der Lexus LS eine ernstzunehmende Alternative zu den deutschen Luxuslimousinen!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.