Lexus Hybrid Coupe Studie auf der Detroit Auto Show

Das Lexus Hybrid Coupe mit klassischem Frontmotor und Hinterradantrieb macht aber nicht nur optisch was her. Leider hielt sich Lexus darüber bedeckt, was der LF-LC mit dem Advanced Lexus Hybrid Drive an Fahrleistungen und Kraftstoffeffizienz bringt – bei dem zu erwartenden Drehmoment dürften zumindest erstere recht ordentlich ausfallen. Karl Schlicht, General Manager der Lexus Product and Marketing Planning Division, erklärte: „Mit der neuen Designsprache haben wir einen Wendepunkt in der Geschichte der Marke Lexus erreicht. Am charakteristischen Diabolo-Kühlergrill des neuen Lexus GS ist dieser Wandel bereits zu erkennen, mit dem hier in Detroit vorgestellten LF-LC aber gehen wir noch einen Schritt weiter. Die stilistischen Schlüsselmerkmale dieses 2+2-Concept-Cars mit Vollhybrid-Antrieb geben einen Eindruck vom Design der Serienmodelle, die wir im Laufe der nächsten zwei Jahre präsentieren werden.“

Luxus im Lexus Hybrid Coupe

Der Publikumsmagnet der Detroit Auto Show gibt sich im Innenraum äußerst fahrerorientiert. In dem von zukunftsweisender Technologie strotzenden Ambiente stoßen plane Flächen auf organische Formen aufeinander. Materialseitig ließ Lexus sich nicht lumpen und spendierte großflächig weiches Glatt- und Veloursleder mit Dekorelementen aus poliertem Metall und elegantem Holz. Die federleichten Vordersitze sind gestalterisch ebenso am Motorsport orientiert wie das Multifunktionslenkrad mit eingebauten Bedienelementen und einem Startknopf. Den Fahrer des Lexus LF-LC schließen der markant geformte Armaturenträger und die asymmetrische, dramatisch geschwungene Bedeckung des Mitteltunnels ein. Die Designer vom Lexus Hybrid Coupe achteten darauf, des Fahrers komplette Aufmerksamkeit auf Straße sowie Instrumente und nicht etwa auf die Beine der Beifahrerin zu lenken.

High-Tech auf der Detroit Auto Show 2012

Im Lexus LF-LC erlaubt das mit einer Remote-Touch Bedienung versehene Farbdisplay dem Fahrer eine intuitive Steuerung, ohne dazu Körperhaltung oder Blickrichtung ändern zu müssen. Zwei 12,3 Zoll messende LCD-Screens liefern Navigationstipps sowie weitere Informationen; über sie erfolgt zudem die Steuerung von Navi und Soundsystem sowie die der Klimaautomatik. Anhand der Touchscreens in den Türverkleidungen lassen sich die Fensterheber bedienen sowie die Rückspiegel und Sitze justieren. Die wichtigsten Instrumente vom Lexus Hybrid Coupe sind in LCD-Technologie in mehreren Schichten sowohl analog als auch digital konzipiert. Die Anzeigen für Kraftstoffvorrat, Kühlmitteltemperatur und das Eco Meter befinden sich im hinteren Teil, während vorn selbstverständlich Drehzahlmesser und Tacho sitzen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.