Lebensabend unter Palmen?

Regionalen Biersorten bin ich im Urlaub jedoch seit jeher stets zugetan, so dass mich wahrscheinlich selbst die volle Funktionsfähigkeit all meiner Sinne zum Lebensherbst nicht davon wird abhalten können, eben diesen Herbst zumindest zum jahreszeitlichen Sommer werden zu lassen. Bislang dachte ich, rund 170.000 andere Deutsche würden dieses Luxusleben bereits jetzt genießen. Aber, weit gefehlt…

Nach einer aktuellen Statistik der Deutschen Rentenversicherung leben zwar tatsächlich 170.000 Deutsche im Ausland, jedoch nicht unbedingt unter Palmen. An der Spitze der Auslandsüberweisungen von Rentenzahlungen stehen vielmehr die USA, die Schweiz, Österreich und Frankreich. Erst an fünfter Stelle liegt der Klassiker Spanien. Also bitte. Österreich, Schweiz. Was sind denn das für Fisimatenten? Da kann man auch in Deutschland bleiben. Frankreich, na ja. An der Mittelmeerküste mag es vielleicht noch ganz nett sein, aber sonst? Auch die USA hat leider klimatisch nicht nur Perlen zu bieten.

Spaß beiseite. In der Tat ist gerade die Auswanderungswelle in die Schweiz sehr nachvollziehbar. Insbesondere Menschen mit höheren Einkünften und Vermögensbeständen können dort auf legale Weise das Zahlen etwaiger Steuern nahezu vollständig vermeiden. Hierzu gibt es im Land der Eidgenossen den sogenannten Pauschalisten-Status. Der Einwanderer handelt mit dem Steueramt ein fiktives Einkommen aus, für dass er Steuern zu zahlen bereit ist. Nur dafür führt er dann ab und der Schweizer Staat interessiert sich nicht für den Rest. Recht kommod und sicherlich besser für die Nerven, als hierzulande stetige Verschleierungsmanöver gegenüber den Finanzbehörden aushecken zu müssen; immer in der Gefahr, eines Tages doch noch wegen Steuerverkürzung hopps genommen zu werden.

Lebensabend am Genfer See lautet also die Zielvorgabe, unmittelbar nach dem vorherigen Anhäufen von Vermögenswerten natürlich. Gibt´s da eigentlich Palmen?

(Foto: www.pixelquelle.de / Fotograf: Berli)

24 Meinungen

  1. Da schuften sich die Leute ein ganzes Leben lang ab oder leben als Schufte, um wenigstens im Alter Mensch sein zu können – und dann haben sie nichts Besseres zu tun, als das Ergebnis der Schufterei oder des Schuftseins zwischen anderen Schuften ohne Palmen überm Kopf zu verbringen. Kann ich nicht vestehen. Palmen überm Kopf sind zumindest für Hochzählige (ab 65) besser als Zahlen im Kopf!

  2. Da schuften sich die Leute ein ganzes Leben lang ab oder leben als Schufte, um wenigstens im Alter Mensch sein zu können – und dann haben sie nichts Besseres zu tun, als das Ergebnis der Schufterei oder des Schuftseins zwischen anderen Schuften ohne Palmen überm Kopf zu verbringen. Kann ich nicht vestehen. Palmen überm Kopf sind zumindest für Hochzählige (ab 65) besser als Zahlen im Kopf!

  3. Da schuften sich die Leute ein ganzes Leben lang ab oder leben als Schufte, um wenigstens im Alter Mensch sein zu können – und dann haben sie nichts Besseres zu tun, als das Ergebnis der Schufterei oder des Schuftseins zwischen anderen Schuften ohne Palmen überm Kopf zu verbringen. Kann ich nicht vestehen. Palmen überm Kopf sind zumindest für Hochzählige (ab 65) besser als Zahlen im Kopf!

  4. Palmen überm Kopf sind für alle Menschen besser als irgendwas anderes. Seit meiner Kindheit kämpfe ich für das Recht auf Palmengesäumte Schicksalsstraßen.Aber auf mich hört ja keiner… Nicht mal ich.

  5. Palmen überm Kopf sind für alle Menschen besser als irgendwas anderes. Seit meiner Kindheit kämpfe ich für das Recht auf Palmengesäumte Schicksalsstraßen.Aber auf mich hört ja keiner… Nicht mal ich.

  6. Palmen überm Kopf sind für alle Menschen besser als irgendwas anderes. Seit meiner Kindheit kämpfe ich für das Recht auf Palmengesäumte Schicksalsstraßen.Aber auf mich hört ja keiner… Nicht mal ich.

  7. Man sollte das beste aus seinem Lebensabend machen!! Warum nicht unter Palmen oder an einem See!!

  8. Man sollte das beste aus seinem Lebensabend machen!! Warum nicht unter Palmen oder an einem See!!

  9. Man sollte das beste aus seinem Lebensabend machen!! Warum nicht unter Palmen oder an einem See!!

  10. Wie wäre es, wenn jeder Tag ein paar Palmenstunden hat, nach dem Motto:“Sommer ist was in deinem Kopf passiert“ (Wise Guys)Immer das Beste zum Schluß aufzuheben birgt das Risiko, das Beste nicht mehr zu bekommen!

  11. Wie wäre es, wenn jeder Tag ein paar Palmenstunden hat, nach dem Motto:“Sommer ist was in deinem Kopf passiert“ (Wise Guys)Immer das Beste zum Schluß aufzuheben birgt das Risiko, das Beste nicht mehr zu bekommen!

  12. Wie wäre es, wenn jeder Tag ein paar Palmenstunden hat, nach dem Motto:“Sommer ist was in deinem Kopf passiert“ (Wise Guys)Immer das Beste zum Schluß aufzuheben birgt das Risiko, das Beste nicht mehr zu bekommen!

  13. Finest-Silver-Gallery

    Ja, es hat sogar einige Palmen am Genfer See……Aber so einfach ist das mit Pauschalbesteuerung in Schweiz auch nicht. Gerade mal so ein Milliönchen in der Tasche reicht nicht um die Eidgenossen zu einer Steuererleichterung zu bewegen.

  14. Finest-Silver-Gallery

    Ja, es hat sogar einige Palmen am Genfer See……Aber so einfach ist das mit Pauschalbesteuerung in Schweiz auch nicht. Gerade mal so ein Milliönchen in der Tasche reicht nicht um die Eidgenossen zu einer Steuererleichterung zu bewegen.

  15. Finest-Silver-Gallery

    Ja, es hat sogar einige Palmen am Genfer See……Aber so einfach ist das mit Pauschalbesteuerung in Schweiz auch nicht. Gerade mal so ein Milliönchen in der Tasche reicht nicht um die Eidgenossen zu einer Steuererleichterung zu bewegen.

  16. Ich lebe hier als Ausländer in der Schweiz und es lebt sich hier gut. Steuervereinbarungen kann wohl ein Herr Schumacher machen für alle anderen ist das aber nicht so einfach.

  17. Ich lebe hier als Ausländer in der Schweiz und es lebt sich hier gut. Steuervereinbarungen kann wohl ein Herr Schumacher machen für alle anderen ist das aber nicht so einfach.

  18. Ich lebe hier als Ausländer in der Schweiz und es lebt sich hier gut. Steuervereinbarungen kann wohl ein Herr Schumacher machen für alle anderen ist das aber nicht so einfach.

  19. Und was machen die Laute die sich die Schweiz nicht leisten können – nach Mallorca für die Mittelverdienen und nach Thailand für die ganz Armen?

  20. Und was machen die Laute die sich die Schweiz nicht leisten können – nach Mallorca für die Mittelverdienen und nach Thailand für die ganz Armen?

  21. Und was machen die Laute die sich die Schweiz nicht leisten können – nach Mallorca für die Mittelverdienen und nach Thailand für die ganz Armen?

  22. Ich bin für das grundgesetzlich garantierte Recht auf Palmengesäumten Lebensabend in den Tropen bei gleichzeitig zu garantierendem medizienischen Standard wie in der BRD und Recht auf Übernahme der Reisekosten (durch den deutschen Staat) der Angehörigen und FReunde zur Beerdigung in den Tropen

  23. Ich bin für das grundgesetzlich garantierte Recht auf Palmengesäumten Lebensabend in den Tropen bei gleichzeitig zu garantierendem medizienischen Standard wie in der BRD und Recht auf Übernahme der Reisekosten (durch den deutschen Staat) der Angehörigen und FReunde zur Beerdigung in den Tropen

  24. Ich bin für das grundgesetzlich garantierte Recht auf Palmengesäumten Lebensabend in den Tropen bei gleichzeitig zu garantierendem medizienischen Standard wie in der BRD und Recht auf Übernahme der Reisekosten (durch den deutschen Staat) der Angehörigen und FReunde zur Beerdigung in den Tropen

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.