Langzeitstudie zeigt: Sport hält wirklich jung und fit

Langzeitstudie zeigt: Sport hält wirklich jung und fit

Bewegung tut gut, Sport hält fit. Diese Binsenweisheiten sind selbst Sportmuffeln bewusst, deren Bandbreite an Ausreden groß ist: Keine Zeit, schlechtes Wetter, irgendwie fühle ich mich nicht so nach Sport. Eine wissenschaftliche Langzeitstudie untermauert nun die „Sport-ist-gesund-These“.
 
 
 

Fit im Alter? Bewegung muss sein!

Wir sitzen zu viel, bewegen uns zu wenig, essen häufig das Falsche und davon noch zu viel – ein Teufelskreis. Betrachtet man den allgemeinen Gesundheitszustand der Deutschen, sehen die Zukunftsaussichten düster aus. Zwar wird die Gesellschaft immer älter, das Durchschnittalter steigt, doch Volkskrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes, Herzschwäche und Übergewicht nehmen zu.

„Fast 60 Prozent der Deutschen sind übergewichtig, sechs Millionen haben Diabetes“, sagt Sport-und Ernährungsmediziner Professor Daniel König vom Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Freiburg.

Ein Schritt in die richtige Richtung wäre, sich im Alltag mehr zu bewegen, so den Kreislauf zu aktivieren und das Immunsystem zu stärken. Zudem hilft Sport sich nicht nur fitter zu fühlen, sondern auch im Alter gesund zu bleiben, wie eine Langzeitstudie der Universität Karlsruhe zeigt.

Sport senkt Risiko für Herz/-Kreislauferkrankungen

Über 25 Jahre betrachteten die Wissenschaftler den Zusammenhang von Gesundheit und Bewegung. Dazu begleiteten sie etwa 500 Einwohner aus der Kleinstadt Bad Schönborn. Die Teilnehmer im Alter von 35 bis 80 Jahren trieben entweder regelmäßig Sport oder gingen lieber den bequemen Weg, der schnurstracks über die Couch führte.

Alle paar Jahre wurden die Teilnehmer umfangreich untersucht und die Werte über einen langen Zeitraum miteinander verglichen. Die Wissenschaftler kamen zu dem Ergebnis, dass diejenigen langsamer altern, vergleichsweise körperlich und motorisch fitter sind und seltener krank werden, die konsequent aktiv sind, auf sich achten und sich so in Schuss halten. Verblüffend fand Professor Alexander Woll, dass „schon bei zwei Stunden Sport pro Woche das Risiko für Übergewicht, Bluthochdruck und erhöhte Blutfettwerte um das Fünffache sinkt“.

Hinweis: Sport allein ist allerdings kein Garant für ein langes Leben. Genetische Faktoren, Stress im Job und die Ernährung spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle. Wer auch im Alter gesund sein und sich vital fühlen möchte, sollte folglich seine Ernährung gesund und ausgewogen gestalten sowie auf das Rauchen und  übermäßigen Alkoholkonsum verzichten.

Bildquelle: Unsplash, scott-webb, 22537

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.